Fachausschuss sieht noch großen Beratungsbedarf

Fußgängerzone: Stadt will Ideenwettbewerb

Autos rein oder raus?: Das ist nur eine von vielen Fragen zur Neugestaltung der Northeimer Fußgängerzone, auf die möglichst schnell eine Antwort gefunden werden muss. Archiv-Foto: Jelinek

Northeim. Die Stadt Northeim möchte zur Neugestaltung der Fußgängerzone einen Ideenwettbewerb für Architekten ausschreiben.

In einer entsprechenden Beschlussvorlage der Verwaltung, die am Dienstagabend dem Fachausschuss für Planen, Bauen und Umwelt vorgelegt wurde, ist hierzu vorgesehen, im Nachtragshaushalt einen Betrag von 50.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Einen Beschluss fasste das Gremium hierzu allerdings nicht, da es aus Sicht der meisten Ausschussmitglieder in dieser Frage noch erheblichen Beratungsbedarf gibt und der Tagesordnungspunkt aus zeitlichen Gründen in der Sitzung nicht ausführlich behandelt werden konnte.

Bevor die Stadt einen Ideenwettbewerb in die Wege leite und sich Ingenieurbüros Gedanken machen, müsse man sich erst einmal über die Grundzüge der Umgestaltung im Klaren sein, sagte Ausschussmitglied Helga Jäger (CDU). Auch aus Sicht von Eckhard Ilsemann (FDP) ist es notwendig, bei den Planungen sorgfältig vorzugehen, da es sich bei der Fußgängerzone um ein hoch sensibles Thema handele. Knut Fürsten (SPD) schlug vor, zu diesem Thema Sondersitzungen einzuberufen, um den Entscheidungsprozess zu beschleunigen.

Alfons Born (FuL) plädierte hingegen dafür, dem Vorschlag der Verwaltung zuzustimmen. „Die Verwaltung hat hierzu extra eine Beschlussvorlage erarbeitet. Wenn wir jetzt keinen Entscheidung treffen, kommen wir wieder nicht voran.“

Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser zeigte sich von der Vertagung des Beschlusses enttäuscht und betonte mit Hinweis auf die bereits vor einigen Wochen gegen ihn geäußerte Kritik, dass er in dieser Angelegenheit „nicht der Blockierer“ sei.

Bezüglich der probeweisen Öffnung der Fußgängerzone gibt es nach Auskunft von Stadtkämmerer Jörg Dodenhöft derzeit noch keinen konkreten Zeitplan.

Lesen Sie dazu auch:

- Sanierung der Fußgängerzone: Northeimer Blick schweift nach Goslar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.