Gelbe Säcke sind begehrtes Diebesgut

+
Begehrt: Die Rollen mit Gelben Säcken.

Northeim. Die Probleme mit der Zustellung der Gelben Säcke für die Wertstoffabfuhr sind auch ein Jahr nach der Umstellung auf das Bestell-System nicht vom Tisch.

Das liegt allerdings nicht an Lieferengpässen, sondern daran, dass bereits zugestellte Rollen mit den Wertstoffsäcken von fremden Personen häufig aus den Briefkästen gezogen und mitgenommen werden.

„Das ist aktuell absolut unser Hauptproblem“, erläutert Heike Mittelstädt, Geschäftsführerin des gleichnamigen Unternehmens für Entsorgung und Transporte GmbH mit Sitz in Uslar. Als Brennpunkte für die Diebstähle hat das Unternehmen, das vor einem Jahr die Wertstoffabfuhr und parallel die Auslieferung der Säcke übernommen hat, die Innenstädte von Northeim und Einbeck ausgemacht.

„In diesen Bereichen erfolgt die Abholung der Säcke schon zu früher Stunde, meist gegen 6 Uhr. Gleichzeitig werden dann die angeforderten neuen Säcke in die Briefkästen oder Zeitungsrollen gesteckt oder vor die Haustür gelegt“, erklärt Mittelstädt das Procedere.

Da speziell in den Innenstädten zahlreiche Passanten auch schon zu früher Stunde unterwegs seien, würden viele Rollen einfach mitgenommen. Der Unmut derjenigen, die die Säcke bestellt, aber nicht bekommen hätten, richte sich dann natürlich gegen das Entsorgungsunternehmen. „Auch unsere Mitarbeiter, die ihre Arbeit gern und gut machen wollen, sind deshalb fast täglich Beschimpfungen und Verunglimpfungen ausgesetzt“, sagt die Geschäftsführerin.

Lesen Sie auch:  Gelbe Säcke nur bei Bedarf bestellen

Um diesen Diebstählen vorzubeugen, hat Mittelstädt kein Patentrezept. Sie empfiehlt Personen, bei denen das schon vorgekommen ist, statt der Bestellung der Wertstoffsäcke per Karte die persönliche Abholung in den Betrieben in Northeim (Sollingtor 15 von 7.30 bis 16.30 Uhr) oder in Uslar (Ladestraße 6 von 7.30 bis 17 Uhr.

Von Hans-J. Oschmann

Lesen Sie Auch: Gelbe Säcke nur bei Bedarf bestellen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.