1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Gestaltete Gullydeckel sollen Northeims Innenstadt verschönern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Axel Gödecke

Kommentare

Gestalteter Deckel: Hier ein Beispiel aus Eckernförde mit dem Stadtwappen.
Gestalteter Deckel: Hier ein Beispiel aus Eckernförde mit dem Stadtwappen. © KarleHorn / nh

Soll es, wie bereits in vielen anderen Städten, bald auch in der Northeimer Innenstadt gestaltete Gullydeckel geben?

Northeim – Geht es nach dem Willen der SPD und Grünen im Rat dann ja. Beide Fraktionen haben jetzt einen entsprechenden Antrag auf den Weg gebracht, dass die Stadt beziehungsweise ihr Eigenbetrieb Abwasserentsorgung künftig individuell gestaltete Gully- oder Kanaldeckel in der Innenstadt einsetzen möge.

Gedacht sei die Maßnahme als ein weiterer Schritt zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt. Ein Anfang könnte am Münsterplatz gemacht werden, wo sich laut Stadt 17 Schachtabdeckungen befinden, dann könnten später sukzessive weitere Deckel in der Fußgängerzone und in der gesamten von der Mauer umgebenen Innenstadt (insgesamt sind es hier 217) erfolgen.

Die Stadtverwaltung und Stadtarchivar Dr. Stefan Teuber haben auch schon erste Überlegungen angestellt und Beispiele aufgezeigt.

Laut Antrag könnten als Motive beispielsweise das Stadtwappen oder stadtbildprägende Gebäude genutzt werden. Darüber hinaus wäre es auch denkbar, anliegenden Geschäften, Unternehmen und Einrichtungen die Möglichkeit zu geben, individuell gestaltete Gullydeckel im Rahmen einer Zuwendung an die Stadt Northeim zu nutzen.

Die Stadtverwaltung zeigt in einer Informationsvorlage zwei Möglichkeiten auf, wie Abdeckungen individuell gestaltet werden können.

Zum einen die Anfertigung von reinen Gussdeckeln zum Beispiel mit Stadtwappen, wobei sich die Kosten für die Anfertigung der Gussform auf rund 2500 Euro belaufen und es eine Mindestabnahmemenge von 50 Stück gibt. Der Stückpreis für eine Gussabdeckung beläuft sich auf 800 bis 850 Euro.

Zum anderen Gussdeckel mit Bronze-Einsatz, die allerdings von Metallbauern als Einzelanfertigungen nach Bildvorlage hergestellt werden müssen. Die Mehrkosten gegenüber einer Standard-Gussabdeckung belaufen sich laut Stadtverwaltung bei der Variante Bronze-Einsatz auf rund 1600 Euro pro Stück. Solche Bronzeeinsätze ließen sich später auch noch austauschen, zum Beispiel Stadtwappen gegen Deckel Gebäudesilhouetten angrenzender Häuser oder auch mit Werbung von Unternehmen oder Dienstleistern.

Der Betriebsausschuss Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung wird sich mit dem Thema in seiner öffentlichen Sitzung am Montag, 11. Juli, ab 16 Uhr im Rathaus beschäftigen. (Axel Gödecke)

Auch interessant

Kommentare