Grammy: Northeimer Günter Pauler unterliegt Beyoncé

Northeim/Los Angeles - Der Inhaber des Northeimer Tonstudios Stockfisch, Günter Pauler, ging bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles leer aus.

Pauler und sein Toningenieur Hans-Jörg Mauksch unterlagen in der Kategorie „Bestes Raumklang-Album“ dem Album „Beyoncé“ der gleichnamigen R&B-Sängerin (rechts), die sich an dem Abend sogar über drei Grammys freuen durfte.

Die Northeimer Sound-Spezialisten waren mit ihrer Aufnahme der Platte „Epics of Love“ der chinesischen Sängerin Song Zuying nominiert.

Die Enttäuschung bei Pauler und Mauksch während der Gala im Staples Center in Los Angeles hielt sich jedoch in Grenzen. Schon die Nominierung sei Auszeichnung genug, hatten sie im Vorfeld der Auszeichnung in einem HNA-Interview gesagt.

Beide genossen die Feier mit vielen Live-Auftritten unter anderem von der Altrocker-Band ACDC, von Madonna, Beyoncè, Pharell Williams, Paul McCartney, Rihanna, Kanye West, Katy Perry und Alt-Star Tom Jones.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.