Rat der Stadt Northeim

Aus für die Grundschule Edesheim ist besiegelt

Wird zum 31. Juli 20154 geschlossen: Die Grundschule in Edesheim. Archiv-Foto: nh

Northeim/Edesheim. Die Grundschule Edesheim wird im kommenden Jahr geschlossen.

Der Rat der Stadt Northeim lehnte am Mittwochabend in seiner Sitzung einen Antrag der Freien Unabhängigen Liste Northeim (FUL) ab, mit dem die drohende Aufhebung der Außenstelle der Grundschule am Sultmer verhindert werden sollte (wir berichteten).

Der Entscheidung war eine lebhafte Diskussion vorausgegangen, bei der Ratsherr Alfons Born (FuL) den Antrag seiner Fraktion begründete. Aus Sicht der FuL habe man in Edesheim mit der Einführung der jahrgangsübergreifenden Eingangsstufe ein erfolgversprechendes Konzept begonnen, das mit Schließung der Schule nicht fortgesetzt werden könne. Außerdem würden bei einer Schließung jetzt die seit Beginn des Schuljahres gewachsene Strukturen zerstört.

SPD-Fraktions-Chef Berthold Ernst verwies darauf, dass die Einführung der Eingangsstufe ein Versuch gewesen sei, den Schulstandort Edesheim zu retten. Angesichts der Schülerzahlen müsse dieser Versuch allerdings als gescheitert betrachtet werden. Das bedeute aber keineswegs, dass das pädagogische Konzept der Eingangsstufe nicht an der Schule am Sultmer fortgesetzt werden könne.

Auch Malte Schober (CDU) sprach sich dafür aus, das bereits in Edesheim erarbeitete Konzept an einer anderen Grundschule weiter zu verfolgen. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.