Autofahrer müssen in Northeim mit Sperrungen und Umleitungen rechnen

Harztor in Northeim: Bald startet die Großbaustelle

Autos und Lastwagen befahren die Harztor-Kreuzung in Northeim
+
Die Harztor-Kreuzung in Northeim wird ab Mitte August saniert, danach gehen die Arbeiten in Richtung Hammenstedt/Katlenburg weiter.

Northeim – Wenn alles weiterhin nach Plan läuft, sollen ab Mitte August die Bauarbeiten am Harztor in Northeim starten. Das hat die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim auf HNA-Anfrage mitgeteilt. Verbunden mit dem Baustart sind zahlreiche Sperrungen und Umleitungen. Die Baumaßnahme soll Ende November 2021 beendet sein.

In dieser Woche, so berichtet ein Sprecher der Straßenbaubehörde, fand die Submission für die Großbaustelle statt. Das bedeutet, dass alle Angebote, die während des Ausschreibungsverfahrens von Baufirmen, die die Arbeiten ausführen wollen, eingegangen sind, gesichtet werden.

Anfang August wird dann der Auftrag an das Unternehmen erteilt, dass den Zuschlag erhalten hat, sodass etwa Mitte August die Bauarbeiten starten können.

Bei der Großbaustelle steht die Sanierung der Harztor-Kreuzung an, außerdem werden in der Straße Harztor (Bundesstraße 241) zwischen den Straßen Am Lohgraben und Schaupenstiel vom Eigenbetrieb Abwasser (EBA) der Stadt Teile der Kanalisation und seitens der Stadtwerke Northeim Wasser- und Gasleitungen erneuert.

Um den Durchgangsverkehr großräumig an den Bauarbeiten vorbeiführen zu können, werden zahlreiche Umleitungsstrecken eingerichtet. So sollen Autofahrer, die aus Richtung Nörten-Hardenberg kommend in Richtung Katlenburg fahren wollen, von Sudheim aus über Suterode fahren. Dort wird voraussichtlich eine Ampelanlage aufgebaut, um den Verkehr an der Einmündung auf die Bundesstraße 3 regeln zu können.

Für den Verkehr aus Richtung Norden wird es eine zweite Umleitungsstrecke geben, die über Lagershausen, durch den Mandelbecker Forst und über Elvershausen nach Katlenburg führt.

Auch für Anlieger, Busse und Einsatzfahrzeuge wird es Umleitungen geben: Während des ersten Bauabschnitts, der sich von der Harztor-Kreuzung aus in Richtung Friedhof bis zur Einmündung Saarstaße erstreckt, geht es über den Ostring und über den Weinbergsweg zur Wilhelmstraße. Die Zufahrt zum Autohaus am Harztor und zur Tankstelle soll über den Schaupenstiel oder über die B 241 gewährleistet sein.

Für den zweiten Bauabschnitt, der von der Einmündung Saarstraße bis zur Einmündung Am Lohgraben reicht, soll der innerörtliche Verkehr im Bereich des Harztors über die Einrichtung von Einbahnstraßen geregelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.