Heizöl im Kreis Northeim fast täglich mit neuem Rekordtief

Northeim. Der Preis für Heizöl ist im Landkreis Northeim so niedrig wie seit vier Jahren nicht mehr. Händler registrieren fast täglich ein neues Rekordtief.

Das führt aktuell zu einer stetig steigenden Nachfrage bei den Kunden.

„Wer im Moment Heizöl einkauft, kann eigentlich nichts verkehrt machen“, lautet die Ansicht von Julian Hogreve, Betriebsstellenleiter der Raiffeisen Warengenossenschaft in Northeim. Natürlich werde aktuell viel darüber spekuliert, ob die Preise eventuell noch weiter in den Keller rutschen könnten, doch das vermöge niemand zu sagen.

Nachdem sich die Preise für den Brennstoff seit 2010 auf einem fast gleich hohen Niveau bewegten, hat gegen Ende dieses Sommers - im August hat der Liter Heizöl noch 82 Cent gekostet - eine rasante Talfahrt eingesetzt. „Der Preis pro Liter Heizöl hat schon einmal an der Ein-Euro-Grenze gekratzt, im Moment ist er im günstigsten Fall für 60 Cent zu bekommen“, erläutert Hogreve.

Voraussetzung, den Liter Heizöl für 60,3 Cent einschließlich Mehrwertsteuer zu bekommen, ist eine Abnahmemenge zwischen 7000 und 10.000 Liter. Wer 5000 Liter ordert, zahlt 61 Cent und wer - wie die meisten Verbraucher - 2000 Liter bestellt, ist mit 64 Cent dabei.

Verantwortlich für den neueren Preisverfall war ein Beschluss der Erdöl exportierenden Länder (Opec), keine Drosselung der Fördermengen auszusprechen. Die Ölquellen sprudeln und die Lager sind voll, das drückt den Preis. Das macht sich auch an den Tankstellen, an denen sich die Autofahrer über ebenfalls seit Jahren nicht gekannte Niedrigpreise freuen.

Niemand kann sagen, wie lange dieses Niveau anhalten wird, sagt Julian Hogreve. „Wenn wir natürlich einen strengen Winter bekommen, werden die Nachfrage und damit auch die Preise steigen.“

Von Hans-J. Oschmann

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.