Verein sucht neue Mitglieder

Helfer der Northeimer Feuerwehr brauchen Hilfe

+
Verstärkung gesucht: Die Feuerwehr Northeim braucht neue Helfer.

Northeim. Der Förderverein der Northeimer Feuerwehr hat gerade mal 50 private Mitglieder. Der Verein bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Dr. Roy Kühne ist neuer erster Vorsitzender des Northeimer Feuerwehr-Fördervereins. In der Jahreshauptversammlung wurde er zum Nachfolger von Bernard Krzepina gewählt, der den Posten parallel zu seiner Funktion als Ortsbrandmeister der Northeimer Wehr niedergelegt hatte.

Zweiter Vorsitzender bleibt weiterhin Thomas Lawrenz, neuer dritter Vorsitzender ist Daniel Kühle. Zur Kassiererin wählte die Versammlung Sabine Friedrich, neuer Schriftwart ist Gregor Hof.

Thomas Lawrenz berichtete nach der Versammlung, dass oberstes Ziel des Vereins für dieses Jahr die Gewinnung neuer Mitglieder sei. Der Förderverein zählt derzeit 90 Mitglieder, von denen 17 Firmen und Geschäftsinhaber in Northeim sind.

Viele Mitglieder aus der Ortswehr

Die Hälfte der „privaten“ Mitglieder sind zudem Mitglieder der Ortsfeuerwehr Northeim, so Lawrenz. „Hier wollen wir in Zukunft ansetzen. Zum einem, um aus der Northeimer Bevölkerung weitere Mitglieder zu werben, zum anderen, um uns in Northeim bekannt zu machen“, so Lawrenz. Dafür sind in diesem Jahr verschiedene Aktionen des Vereins geplant.

Der Feuerwehr-Förderverein wurde im Januar 2007 gegründet. Hintergrund war die Tatsache, dass die Kassen der Stadt Northeim damals leer waren und darum auch kaum Geld für die lebenswichtige Schutzausrüstung der ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmänner und -frauen zur Verfügung stand. Viele Aktive mussten einen Teil ihrer Schutzausrüstung aus eigener Tasche bezahlen. Zudem hielt die Stadt als Trägerin der Feuerwehr nur die Grundausstattung für den Bereich des Brandschutzes vor.

Mit der Gründung des Fördervereins, der sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert, können Privatleute und Unternehmen, die die Arbeit der Feuerwehr Northeim unterstützen wollen, Spendenquittungen erhalten, die steuerlich anerkannt sind.

Der Mindestbeitrag für Mitglieder beträgt 25 Euro pro Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.