Northeimer Helios-Klinik erhält Abteilung für Gefäßmedizin

Neuer Chefarzt bei Helios: Dr. Gerhard Lübbert. Foto: Helios/nh

Northeim. Das gibt es nach Auskunft von Helios bislang so in Südniedersachsen noch nicht: In der Northeimer Helios-Klinik wird am 1. Oktober eine eigenständige Abteilung „Gefäßmedizin“ öffnen.

Somit kann im interdisziplinären Gefäßzentrum Südniedersachsen in der neuen Northeimer Klinik künftig eine umfassende Versorgung gefäßerkrankter Patienten sowohl ambulant als auch – und das ist in der angiologischen Behandlung neu – stationär erfolgen.

Dafür wird die Northeimer Klinik auch einen neuen Chefarzt für Angiologie (Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit Gefäßerkrankungen beschäftigt) einstellen. Es ist Dr. med. Gerhard Lübbert, der bislang schon in Northeim in enger Kooperation mit der Helios-Klinik eine eigene Praxis betreibt und derzeit noch Chefarzt für Angiologie im Krankenhaus Neu-Maria-Hilf in Göttingen ist. Lübbert wird dabei in Northeim eng mit der im Hause befindlichen Gefäßchirurgie zusammenarbeiten, die von Chefarzt Dr. Gerd Weigel geleitet wird.

Das Gefäßzentrum Südniedersachsen besteht als so genanntes fachübergreifendes Kompetenzzentrum bereits jetzt schon in der Helios-Klinik Northeim. Hier werden Patienten mit Erkrankungen von Arterien, Venen und Lymphgefäßen von Angiologen, Gefäßchirurgen und Radiologen gemeinsam behandelt. Neu wird ab Oktober die stationäre Möglichkeit der Behandlung in einer neu zuschaffenden Abteilung mit zahlreichen Betten sein.

Behandelt werden unter anderem Gefäßerkrankungen wie Venenthrombosen, Krampfadern, weiße Finger, Raucherbeine, Lungenembolien und Schlaganfälle.

In der Sprechstunde, so Klinik-Sprecherin Julia Szikszay, werde dem Patienten ausführlich dargelegt, ob zum Beispiel bei einem Gefäßverschluss eine Kathetertherapie mit Beseitigung des Verschlusses durch den Katheter und Einbringung eines Stents in die Ader möglich oder eine Operation erforderlich ist.

Zum Gefäßzentrum Südniedersachsen, das in Northeim in der Helios-Klinik angesiedelt ist, gehören nach Auskunft von Kliniksprecherin Julia Szikszay die Klinik für Gefäßchirurgie unter Leitung von Dr. Gerd Weigel und die neue angiologische Abteilung unter der Leitung von Dr. Gerhard Lübbert.

Mit dabei sind zudem die Praxis für Gefäßmedizin der Doktoren Gerhard Lübbert/ Bernhard Schmitz-Salue sowie die Radiologie Northeim unter der Leitung von Dr. Henning Dörner. Auch Dr. Johannes Rudzinski in der internistischen Praxis Hilden/Rudzinski in Göttingen und die Hausarzt- und Venen-Praxis von Dr. Alexandra Hähnel in Göttingen zählen dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.