1. Startseite
  2. Lokales
  3. Northeim
  4. Northeim

Heliosklinik Northeim hat eine neue Chefärztin

Erstellt:

Von: Axel Gödecke

Kommentare

Dr. Katja Odin ist neue Chefärztin der Neurologie an der Helios-Klinik Northeim.
Dr. Katja Odin ist neue Chefärztin der Neurologie an der Helios-Klinik Northeim. © Helios

Ein neues Gesicht im Fachbereich Neurologie der Helios-Klinik in Northeim: Dr. med. Katja Odin hat dort die zuletzt vakante Position als Chefärztin übernommen.

Northeim - Die habilitierte Parkinson-Expertin und Privatdozentin war zuvor Chefärztin für Neurologie an der Paracelsus-Klinik Bremen.

Der Fachbereich der Neurologie ist an der Northeimer Klinik für alle Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der peripheren Nerven und der Muskulatur zuständig, erläutert Kliniksprecher Martin Wilmsmeier. Ihre wichtigsten Schwerpunkte seien die Schlaganfalleinheit, die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen, wie Parkinson oder Demenz, und die Behandlung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen, wie etwa Multiple Sklerose.

„Das gut aufgestellte Team der Neurologie hat mir den Start an der Helios-Klinik Northeim sehr erleichtert und freue mich, die medizinische Infrastruktur im Landkreis noch besser kennenzulernen“, sagt Katja Odin. Sie wolle auch Kontakte zu den niedergelassenen Fach- und Hausärzten knüpfen.

Dr. Katja Odin hat Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover studiert und zum Thema Multiple Sklerose promoviert. Als Postdoktorandin mit DFG-Stipendium hat sie anschließend in Schweden zum Morbus Parkinson geforscht. Es folgte eine Weiterbildung zur Fachärztin für Neurologie, die Odin 2013 abschloss. Ein Jahr später wurde die gebürtige Hannoveranerin Leitende Ärztin für Neurologische Reha an der Stiftung Friedehorst in Bremen.

2015 übernahm sie die Position als Chefärztin der Neurologie an der Paracelsus-Klinik Bremen. 2021 hat Odin zum Thema „Gut-Brain-Communication: Challenges in Neurodegeneration“ über neurodegenerative Krankheiten habilitiert und auf diesem Gebiet an der Jacobs University in Bremen gelehrt.

Einen besonderen Fokus werde Katja Odin auf die neurodegenerativen Erkrankungen legen, heißt es von der Helios-Klinik. Sie engagiere sich bereits seit Jahren für ein deutschlandweites Netzwerk, das die Parkinson-Versorgung verbessern soll.

„Die Vernetzung und der aktive Austausch zwischen Ärzten in Kliniken und Praxen, Therapeuten, Pflegeeinrichtungen und zum Beispiel Apotheken ist für Parkinsonpatienten ganz entscheidend. Dies ist mir schon lange ein Herzensanliegen“, sagt die 58-jährige Medizinerin selbst.

Außerdem sei die Fachärztin der Neurologie eine bundesweit gefragte Expertin, ergänzt Kliniksprecher Wilmsmeier. Zum Beispiel dann, wenn es um die Einführung von neuen Therapiemaßnahmen bei Morbus Parkinson geht.

„Mit ihrer umfassenden Expertise ist Frau Dr. Odin ein großer Gewinn für den Fachbereich der Neurologie wie auch für die gesamte Klinik“, freut sich Klinikgeschäftsführer Frank Mönter. Das Engagement der neuen Kollegin stärke den Fachbereich der Neurologie und biete spannende interdisziplinäre Anknüpfungspunkte.  (Axxel Gödecke)

helios-gesundheit.de/neurologie-northeim

Auch interessant

Kommentare