Hochzeiten: 15.5.15 lockt die Brautpaare auch in Northeimer Region

Der Bund fürs Leben: Morgen heiraten viele Paare. Foto:  nh

Northeim. Am Freitag geben sich viele das Ja-Wort in den Standesämtern der Region

Von besonderen Daten lassen sich speziell Hochzeitspaare gern anlocken. Am morgigen Freitag ist wieder so ein Datum mit Seltenheitsfaktor: 15.05.15. In den Standesämtern der Region liegen dazu etliche Anmeldungen vor.

„Bei uns haben sich die Paare, die den 15. Mai ins Auge gefasst haben, schon sehr frühzeitig angemeldet, damit sie sie diesen Termin auf jeden Fall bekommen“, erläutert Nörten-Hardenbergs Standesbeamtin Stefanie Brendel. Fünf Trauungen, verteilt auf das Hochzeitsareal neben der historischen Burgruine und dem Rathaus, wollen sich das Ja-Wort geben. Am Tag darauf stehen vier weitere Trauungen auf dem Terminplan.

Kurios: Es gibt in diesem Jahr noch ein außergewöhnliches Datum, und zwar 08.15. Gemeint ist damit der achte Monat, also der August, und da speziell das Datum 8. Die Redewendung „Nullachtfünzehn“ steht für etwas ganz Gewöhnliches oder nichts Besonderes oder kaum Erwähnenswertes, wird gern auf das Maschinengewehr mit eben dieser Bezeichnung aus dem Ersten Weltkrieg zurückgeführt, an dem die Soldaten täglich üben mussten. Da das ziemlich langweilig war, wurde es als 0815 abgetan.

Deshalb klingt das Datum eigentlich nicht sehr verlockend, aber das Datum ist leicht zu merken. Auch dafür hat Stefanie Brendel bereits drei Trauungen in den Terminkalender eingetragen.

Gern genommen werden solche außergewöhnlichen Daten natürlich auch in der Gemeinde Katlenburg-Lindau, erläutert die Leiterin des Ordnungsamtes, Ina Danne. „Der so genannte Wonnemonat Mai ist in der Regel durchgängig gut gebucht, für den morgigen Freitag haben sich allerdings nur zwei Brautpaare angesagt.“ Das sei eher durchschnittlich, sagt Danne, die beim Blick auf den 8. August noch nichts notiert hat.

In Hardegsen, wo zum Beispiel auch in den historischen Mauern der Burg Hardeg geheiratet werden kann, haben sich für dieses besondere Datum vier Brautpaare angemeldet, teilt Standesbeamtin Julia Leifheit auf HNA-Nachfrage mit. Für „0815“ haben sich bei der Hardegserin übrigens auch schon zwei Hochzeitspaare vormerken lassen.

In der Stadt Northeim wird es in den schönen Räumen im St.-Blasien-Komplex morgen übrigens keine Trauungen geben. Da ist etwas schief gelaufen, verlautete aus dem Rathaus, weil die Stadt für diesen Tag einen Brückentag eingeplant hatte und dementsprechend geschlossen hat. Die Anfragen hätten sich in Grenzen gehalten, verlautete dazu. Die Paare hätten sich dann für andere Orte entschieden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.