Beachvolleyballer der DJK Kolping Northeim küren ihre Vereinsmeister

Platz eins bei den Frauen: Mirja Dreyer und Tina Rolf. Fotos: fa

Northeim. Die DJK Kolping Northeim hat jetzt ihre Vereinsmeister im Beachvolleyball gekürt. Die Titelkämpfe gehörten zum zweiten Teil der Beach-Days, die damit abgeschlossen sind.

Sieger bei den Männern: Sascha und Manuel Holst.

Drei Teams starteten bei den Frauen. Dabei setzten sich Mirja Dreyer/Tina Rolf jeweils mit 2:0 gegen Larissa Flader/Sindy Stache und Clara Emmendörfer/Luise Polzin durch. Auf Platz zwei landeten Flader/Stache. Bei der parallel stattfindenden Männer-Konkurrenz war es knapper. Viele Spiele gingen über drei Sätze und wurden oft erst in der Satzverlängerung entschieden. Am Ende verteidigte das Brüder-Duo Manuel Holst/Sascha Holst den Titel. Sie hatten dreimal mit 2:1 die Nase vorn. Zweite wurden Marco Köcher/Sebastian Leppich vor Andreas Esch/Moritz Sobetzko und Matthias Ostkamp/Matthias Polkähn.

Titel im Mixed: Jennifer Bönighausen und Marco Köcher.

Fünf Duos spielten um den Mixed-Titel. Mit einer souveränen und starken Leistung holten diesen Jennifer Bönighausen/Marco Köcher, die alle Partien gewannen. Auf den weiteren Plätzen landeten Tina Rolf/Moritz, Junna Grünewald/Matthias Polkähn, Mirja Dreyer/Matthias Ostkamp sowie Larissa Flader/Andreas Flader. „Alles in allem haben wir einen tollen Nachmittag gehabt und würdige Sieger gekürt“, bilanzierte Organisator Matthias Polkähn, der am Sonntag noch ein Jedermann-Turnier folgen ließ, welches die Beach-Days abrundete. (fa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.