25 Jahre Partnerschaft: Northeimer feiern in Prudnik

Ort des Festaktes: Die Villa Fränkel in Prudnik. Dort wohnte einst der Gründer der großen Prudniker Textilfabrik, die 2010 ihre Pforten schloss. Foto: privat

Northeim. Mit einer 30-köpfigen Delegation wird die Stadt Northeim in der polnischen Partnerstadt Prudnik vertreten sein, um dort das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum mit den polnischen Gastgebern zu feiern.

In der frisch sanierten Villa Fränkel in Prudnik wird es aus diesem Grund am Freitagvormittag, 5. Juni, einen Festakt geben.

Gefeiert wird bei dieser Gelegenheit auch die 15-jährige Städtepartnerschaft zwischen der polnischen Stadt Prudnik und der ukrainischen Partnerstadt Nadwirna. Geplant ist, dass Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser und Prudniks Bürgermeister Franciszek Fejdych vor dem Festakt eine Urkunde zum 25-jährigen Partnerschafts-Bestehen unterzeichnen.

Umrahmt wird der Festakt, bei dem die Northeimer ihren polnischen Freunden auch eine von Ditmar Goll erstellte Partnerschafts-Chronik und ein von Renate Diekmann gemaltes Gemälde überreichen, von Musikern des Northeimer Nachwuchs Orchesters (NNO) und der Musikschule Prudnik.

Zeitgleich wird die Stadt Northeim von Freitag , 5. Juni, bis Sonntag, 7. Juni, auch wieder bei der Prudniker Volkskunst- und Handelsmesse mit einem großen Stand vertreten sein. Neben Infomaterial über die Stadt Northeim sollen am Stand auch Artikel der Firmen Möbel-Bäucke (Northeim), Dr. Demuth (Katlenburg) und Beckers Bester (Lütgenrode) präsentiert werden. Weitere Höhepunkte in Prudnik werden Konzerte des NNO und der Prudniker Musikschule während der Handelsmesse sowie im neuen Konzertsaal der Musikschule Prudnik Stadtbesichtigungen in Oppeln und Prudnik sowie je ein deutscher, ein polnischer und ein ukrainischer Abend in verschiedenen Prudniker Hotels sein.

Die 30-köpfige Northeimer Delegation besteht unter anderem aus Mitgliedern von Rat und Verwaltung, aus Musikern und aus Vertretern der Bundesheimatgruppe Neustadt (Prudnik hieß einst Neustadt), mit der die Stadt Northeim eine Patenschaft pflegt.

Mit dabei bei den Feierlichkeiten in Prudnik sind auch der Mit-Initiator der deutsch-polnischen Städtepartnerschaft, der ehemalige Northeimer Superintendent Karl-Hans Schnell, und der ehemalige Northeimer Bürgermeister Harald Kühle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.