Quote liegt über bundesweitem Durchschnitt

Jeder neunte Erwachsene im Landkreis Northeim ist überschuldet

Northeim. Jeder neunte Einwohner im Landkreis über 18 Jahren steckt in der Schuldenfalle. Das zeigt eine Statistik der Wirtschaftsauskunftei Creditreform für 2016.

Demnach beträgt die Schuldnerquote des Landkreises wie im Vorjahr 10,89 Prozent. Das entspricht 12.366 Personen, 2015 waren es 12.554.

Die Schuldnerquote gibt den Anteil der Personen über 18 Jahren an, die überschuldet sind.

Die Quote im Landkreis liegt laut Creditreform über der bundesweiten Quote von 10,06 Prozent (+0,14 Prozent im Vergleich zu 2015) und der niedersächsischen von 10,42 Prozent (+0,02 Prozent), die jeweils gestiegen sind.

Im bundesweiten Vergleich liegt der Landkreis unter den 402 Landkreisen und kreisfreien Städten auf Platz 291. Zum Vergleich: Der Landkreis Göttingen ist mit einer Schuldnerquote von 9,01 (2015: 8,99) an 172. Stelle, der inzwischen nicht mehr existierende Landkreis Osterode (Quote 12,18) auf Platz 343, knapp hinter dem Landkreis Holzminden (Quote: 12,17) auf Platz 342.

Gründe, in die Schuldenfalle zu geraten, gibt es nach den Worten von Siegfried Beyer, Schuldnerberater des Diakonischen Werks in Northeim, viele. Ein dauerhaft geringes Einkommen sei nicht die alleinige Ursache.

Trennung und Scheidung sind nach seinen Worten klassische Auslöser. Ist es vorher noch gelungen, bestehende Kredite zu bedienen, funktioniere das nach der Trennung häufig nicht mehr, weil zusätzliche Kosten für zwei statt einer Wohnung aber auch Unterhaltsansprüche hinzukommen.

Erkrankungen und Sucht, gescheiterte Selbstständigkeit sowie „unwirtschaftliche Haushaltsführung“ nennt Beyer als weitere Ursachen für Überschuldungen. Letztere betreffe vor allem jungen Leute, die aus Unerfahrenheit ihre finanzielle Leistungsfähigkeit überschätzen und Kreditverträge eingehen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.