Beliebter Musiker muss Open-Air-Tournee erneut wegen Corona verschieben

Johannes Oerding kommt erst 2022 auf die Northeimer Waldbühne

Musiker Johannes Oerding auf der Bühne.
+
Will in Northeim ein Konzert geben: Musiker Johannes Oerding muss seinen Auftritt erneut um ein Jahr verschieben. Unser

Musikfans, die sich auf das für den 26. Juni geplante Open-Air-Konzert von Johannes Oerding auf der Northeimer Waldbühne gefreut haben, müssen sich noch ein weiteres Jahr gedulden, denn der beliebte Musiker muss aufgrund der Corona-Pandemie seine Tournee erneut um ein Jahr verschieben.

Northeim – „Das ist natürlich schade, aber wir hatten schon damit gerechnet“, kommentiert Northeims Bürgermeister Simon Hartmann die erneute Verschiebung des Konzerts. „Aber ein mit 7500 Gästen ausverkaufte Veranstaltung auf der Waldbühne unter Berücksichtigung der Corona-Hygiene-bestimmungen zu organisieren, ist nun einmal nicht möglich.“ Nun solle das Konzert am 24. Juni 2022 stattfinden.

Für einen leidenschaftlichen Live-Künstler wie Johannes Oerding werde der andauernde Wartezustand zu einer echten Geduldsprobe , heißt es dazu in einer Pressemitteilung des Konzertveranstalters. Dem Künstler fehle der Kontakt zu „seiner Basis“, wie er sein Publikum nenne. Deswegen sei eines schon klar: 2022 gebe es ein ganz großes Wiedersehen.   (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.