Jugendpreis: Lohn für tolle Projekte

Es winken Geldpreise. Foto: dpa

Northeim. Der Landkreis Northeim möchte wieder vorrangig ehrenamtlich Aktive in der Kinder- und Jugendarbeit aus dem Kreisgebiet mit dem Jugendpreis auszeichnen.

Ab sofort könne man sich in den drei verschiedenen Kategorien dafür bewerben. Es könnten auch Personen oder Gruppen vorgeschlagen werden, heißt es in einer Pressemitteilung des Landkreises.

Der Jugendpreis 2015 soll in drei Kategorien und den damit verbundene Staffelungen der Preisgelder verliehen werden:

• In der ersten Preiskategorie geht es um innovative und kreative Projekte in der Jugendarbeit. Hier sollen von Verbänden, Gruppen, Vereinen, Institutionen oder Initiativen entwickelte oder ausgeführte Projekte ausgezeichnet werden, die neue und interessante Ideen in die Jugendarbeit bringen. Preisgelder sind in drei Stufen von 1000 Euro, 700 Euro und 400 Euro vorgesehen.

• Die zweite Preiskategorie steht für das besondere Engagement von Aktiven in der Jugendarbeit. Hier wird das Engagement von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen, Verbänden und Initiativen in Bereichen der Jugendarbeit ausgezeichnet. Auch hier sind die Preisgelder in drei Stufen von 300 Euro, 200 Euro und 100 Euro gestaffelt.

• In der dritten Kategorie sollen Personen, Gruppen oder Institutionen aus allen gesellschaftlichen Bereichen als „Unterstützer der Jugendarbeit“ ausgezeichnet werden. Wer in besonderer Weise Projekte, Vereine, Verbände sowie Initiativen aus der Jugendarbeit unterstützt, könne sich angesprochen fühlen, heißt es in der Ankündigung. Vorstellbar wäre beispielsweise die Gewährung von Vergünstigungen für Jugendleiter, die im Besitz einer gültigen Juleica-Card sind, durch Unternehmen, Kultur und Sport, aber auch die Freistellung von Ehrenamtlichen für den Einsatz bei Kinder- und Jugendfreizeiten. Auch ein Sponsoring der Jugendarbeit durch Finanz- und Sachspenden sowie praktische Hilfeleistungen durch Unternehmen, Institutionen oder Personen könnten ausgezeichnet werden. Finanzdienstleister, Versicherungen und Kreditinstitute können allerdings nicht vorgeschlagen werden.

Vorschläge für die drei Kategorien des Jugendpreises sind bis 15. September beim Kreisjugendring Northeim „Jugendpreisjury“ in 37154 Northeim, Wallstraße 40, einzureichen.

Über die Preise entscheidet eine Jury, die aus drei Medienvertretern, einem Vertreter der Wirtschaft, dem Kreisjugendpfleger, zwei Vorstandsmitgliedern des Kreisjugendrings und zwei Mitgliedern der dem Kreisjugendring angeschlossenen Gruppen besteht. Die Entscheidung über die Preisträger trifft der Jugendhilfeausschuss des Kreistags auf Basis der Vorschläge der Jugendpreis-Jury.

Finanziell unterstützt wird der Jugendpreis von der Kreis-Sparkasse Northeim und der Sparkasse Einbeck. (goe)

Kontakt und Infos zur Bewerbung: Landkreis Northeim, Kreisjugendpflege, Tel. 05551/708222, E-Mail: pdoerflinger@landkreis-northeim.de oder akohrs@landkreis-northeim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.