21-Jährige in Handfesseln

Northeim: Junge Frauen prügeln sich - Polizei muss einschreiten

Blaulicht Polizei Symbolbild
+
Zwei junge Frauen haben sich am Donnerstag in Northeim geprügelt.

Eine handfeste Schlägerei haben sich am Donnerstag zwei junge Frauen in Northeim geliefert.

Northeim - Laut Polizei hatten mittags zwei Zeugen zeitgleich gemeldet, dass auf dem Gehweg der Teichstraße zwei Frauen aneinandergeraten seien.

Laut Polizeibericht hatte eine 21-Jährige ihrer 24-jährigen Kontrahentin unter anderem in die Hand gebissen. Diese hatte der Jüngeren ins Gesicht geschlagen.

Als die Polizeibeamten eintrafen, sei die Auseinandersetzung weitergegangen. Die Frauen hätten sich weiter provoziert und beleidigt, während sie getrennt voneinander befragt wurden.

Außerdem habe die 21-Jährige dauernd versucht, an den Polizisten vorbei weiter auf die 24-Jährige loszugehen. Weil sie sich nicht beruhigt und die Anordnungen der Polizisten ignoriert habe, habe ein weiterer Polizeibeamter die junge Frau zu Boden gebracht und ihr kurzzeitig Handfesseln angelegt, so eine Polizeisprecherin am Freitag.

Im Laufe der Zeit habe sich die 21-Jährige aber wieder beruhigt. Nach Klärung des Sachverhalts durch die Polizei wurden die Frauen wieder entlassen. Gegen beide hat die Polizei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.