Olaf Weiss zum Ende der Sturmbäume-Klinik

Kommentar: Erinnerung bleibt

+
Olaf Weiss

Rund 50 Jahre hat die Albert-Schweitzer-Klinik das Leben am Northeimer Wieter mitgeprägt. In drei Wochen werden dort nur noch sehr selten Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn zu sehen und zu hören sein.

In einem guten halben Jahr sollen auch die Gebäude verschwunden sein. Dann wird nichts mehr daran erinnern, dass an den Sturmbäumen der Kampf um Menschenleben jahrzehntelang Alltag war. In der Erinnerung vieler Familien aus dem Landkreis Northeim wird das alte Krankenhaus trotzdem einen festen Platz behalten. Ob glückliche Ereignisse wie Geburten oder tragische wie Unfälle, deren Opfer dort behandelt wurden: Unzählige Schicksale sind einfach un- trennbar mit der Klinik an den Sturmbäumen verbunden.

Bald wird es es diese Verbindung zwischen dem neuen Krankenhaus und seinen Patienten geben. Trotzdem wird es dauern, bis das schmucke Gebäude am Sultmer selbstverständlich als das Northeimer Krankenhaus gesehen wird. In Gewohnheitsdingen hinkt das Bewusstsein nämlich der Realität hinterher. (ows)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.