Kommunen im Landkreis Northeim suchen Freiwillige als Wahlhelfer

Northeim. In diesem Jahr werden die Wähler im Landkreis Northeim zweimal an die Wahlurne gebeten. Dafür werden derzeit Freiwillige als Wahlhelfer gesucht.

Bei den Städten und Gemeinden sind die Verantwortlichen optimistisch, dass alle Plätze besetzt werden können. Das hat eine HNA-Umfrage in einigen Rathäusern ergeben.

Am 28. Februar wird im Landkreis Northeim ein neuer Landrat gewählt, am 11. September stehen Kommunalwahlen auf dem Programm. Um diesen Ablauf zu gewährleisten, benötigt jedes Wahllokal Wahlvorsteher, Beisitzer und Schriftführer. Aktuell werden die Wahlhelfer angeschrieben und zu dem Ehrenamt berufen. Dabei greifen die Rathäuser auf Listen vergangener Wahlen zurück.

Schwierigkeiten treten meistens erst kurz vor dem Wahltermin auf. „Oftmals fallen Wahlhelfer dann kurz vorher aus. In dem Fall müssen wir auf unsere Reserveliste zurückgreifen“, sagt Uwe Ritter, Ordnungsamtleiter der Stadt Northeim. Insgesamt werden in der Stadt 231 Wahlhelfer benötigt, jeweils sieben Wahlvorstände für insgesamt 33 Wahllokale.

In Moringen werden jeweils sechs Personen als Wahlvorstand eingesetzt. Detlef Borchers vom Ordnungsamt geht davon aus, dass sich genug Helfer finden werden, doch der Rücklauf der angeschriebenen Personen sei noch sehr schleppend, sagt er.

Auch in Hardegsen und Kalefeld läuft die erste Phase der Rekrutierung der Wahlhelfer. Auch hier sind die verantwortlichen optimistisch. In Nörten-Hardenberg ist erst die Hälfte der Wahlvorstände besetzt. Hier werden für die insgesamt zwölf Wahllokale jeweils sechs Personen berufen. Katlenburg-Lindau meldet ebenfalls genügend Helfer.

Trotz der Zuversicht in den Rathäusern können sich jederzeit Freiwillige bei ihrer Stadt oder der Gemeinde melden, die am Wahlsonntag das Ehrenamt übernehmen möchten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.