Neue Metall-Werkstatt ist in Bau

Kreis Northeim steckt Millionen Euro in Berufsschule

+
In Bau: Die Metall-Werkstatt an der Rückfront der Berufsbildenden Schulen 2 in Northeim. 

Northeim. Die Berufsbildenden Schulen 2 in Northeims Südstadt sollen auf den neuesten Stand der Technik, sowohl was das Gebäude als auch die Ausstattung betrifft, gebracht werden.

Rund 13,5 Millionen Euro steckt der Landkreis Northeim als Schulträger in die bestehenden Gebäude und auch Neubauten. Rund 4,4 Millionen Euro allein in diesem Jahr.

Nachdem in den beiden vergangenen Jahren bereits das Untergeschoss, das dritte Obergeschoss, Teile der Fassade des Hauptgebäudes, die Grundleitungen und die Laufbahnen des Sportplatzes saniert wurden, hat jetzt der Neubau der Werkstatt des Fachbereichs Metall begonnen.

Zurzeit laufen die Betonarbeiten für die Halle, heißt es von der Kreisverwaltung. Die Rohbauarbeiten sollen bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Die Fertigstellung der neuen Metallwerkstatt sei dann für April 2018 vorgesehen.

Die Baukosten der Halle für die praktische Ausbildung der Berufsschüler aus den Metallberufen belaufen sich auf 3,4 Millionen Euro. Die Bauarbeiten werden überwiegend durch Firmen aus dem Landkreis oder der Region ausgeführt, betont Kreis-Pressesprecher Dirk Niemeyer.

Ferner laufen im zweiten Obergeschoss des Hauptgebäudes Sanierungsarbeiten: Neben der Umsetzung notwendiger Brandschutzmaßnahmen finden laut Landkreis umfangreiche Elektroarbeiten statt. Zudem werden Mineralfaser-Dämmplatten im Deckenbereich zurückgebaut. Für diese Maßnahmen seien in diesem Jahr 700 000 Euro veranschlagt. Auch diese Arbeiten führen ausschließlich Firmen aus der hiesigen Region aus.

Die Herrichtung der Außenanlagen am Neubau der Metall-Werkstatt sowie die Erneuerung der Ölabscheider sollen in den Sommer- und Herbstferien dieses Jahres vorgenommen werden. Kosten: 250 000 Euro.

Weitere Investitionen in die BBS 2 erfolgen in den kommenden Jahren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.