Entsorgung ist kostenlos

Kreisabfallwirtschaft Northeim appelliert: Elektro-Geräte gehören nicht in Müll

Immer wieder landet Elektroschrott in der Restmülltonne, wo er eigentlich nicht hingehört.

Northeim. Seit gut einem Jahr müssen Händler von Elektro- und Elektronikartikeln Altgeräte zurücknehmen. Trotzdem landen immer noch viele Kleingeräte wie etwa Smartphones, Mixer und Haartrockner in der Restmülltonne, wo sie eigentlich nichts zu suchen haben.

"Wir können die Kleingeräte zwar in der Entsorgungsanlage Deiderode aussortieren, um sie entsprechend aufzubereiten, dennoch appellieren wir an die Verbraucher, die vorgesehenen Möglichkeiten der Entsorgung zu nutzen", sagt Dirk Fröchtenicht, Leiter der Kreisabfallwirtschaft, und verweist dazu auf die im Abfallkalender des Landkreises Northeim zu findenden Informationen.

Alle Elektro-Altgeräte können bei der Kreismülldeponie in Blankenhagen kostenlos abgegeben werden. Großgeräte werden auch nach Terminvergabe abgeholt. Kleingeräte wie Föne, Kaffeemaschinen, Staubsauger, Computer, Bildschirme und elektrische Werkzeuge können auch über die im Abfallkalender enthaltene Abholkarte entsorgt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung der zweimal im Jahr stattfindenden Schadstoffsammlung, deren Termine ebenfalls im Abfallkalender zu finden sind.

75.000 Haushalte

"Allein über diesen Weg nehmen wir pro Jahr etwa acht Tonnen Altgeräte entgegen", so Fröchtenicht. Insgesamt kämen bei insgesamt 75 000 Haushalten allerdings noch viel größere Mengen zusammen, betont er und fügt hinzu, dass pro Jahr allein 5000 Kühlschränke in Blankenhagen ankommen.

Apelliert an Verbraucher: Dirk Fröchtenicht, Leiter der Kreisabfallwirtschaft.

Die Größenordnung der anfallenden Mengen an Elektrogeräten wird anhand der Statistik für das Jahr 2016 deutlich. Demnach wurden 342 Tonnen Großgeräte, 18 Tonnen Nachtspeicheröfen, 2,6 Tonnen Leuchtstoffröhren, 240 Tonnen Kühlgeräte, 193 Tonnen Kleingeräte und 120 Tonnen Bildschirme und Fernseher eingesammelt. Die genauen Zahlen für 2017 liegen noch nicht vor, dürften aber ähnlich sein.

In diesen Summen sind auch die Geräte enthalten, die in Elektrofachgeschäften zur Entsorgung abgegeben wurden, denn auch die landen in Blankenhagen. Händler mit einer Verkaufsfläche von mehr als 400 Quadratmetern, sind verpflichtet, beim Verkauf von Großgeräten Altgeräte der gleichen Art unentgeltlich zurückzunehmen. Kleingeräte müssen sie unabhängig vom Neukauf eines Gerätes annehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.