Fußball

1. Kreisklasse: Gladebeck prüft die Top-Teams

Northeim. Der TSV Gladebeck wird in der 1. Fußball-Kreisklasse 1 zum Prüfstein für das Spitzenduo.

Bevor es in zwei Wochen zum direkten Aufeinandertreffen zwischen den derzeit heißesten Titelanwärtern Hollenstedt/Stöckheim und Nörten-Hardenberg II kommt, misst sich der TSV Gladebeck noch mit diesen Top-Teams. Sonntag ab 15 Uhr müssen die Grün-Gelben beim Spitzenreiter in Hollenstedt antreten und würden gern Revanche für die 0:1-Hinspiel-Niederlage nehmen. Am 17. April reist der TSV an die Bünte.

Ebenfalls nicht im Schongang wird die Nörtener Reser- ve ihre bevorstehende Heim-Aufgabe gegen Heisebeck/Offensen (So. 12.30 Uhr) erledigen können. Die Sollinger machten es Hollenstedt zuletzt bei dessen 2:1-Sieg lange Zeit sehr schwer. Zum Aufeinandertreffer einiger ehemaliger Teamgefährten kommt es beim Spiel Wolbrechtshausen gegen Bishausen (So. 15 Uhr). Nach dem Wechsel einiger SG-Akteure ist dieser Kreis aber kleiner geworden.

In der Staffel 2 haben die Hoffnungen von Inter Amed Northeim im Titelrennen mit der 0:2-Niederlage gegen Harriehausen einen herben Dämpfer bekommen. Bei der FSG Leinetal muss das Team dringend zurück in die Erfolgsspur, soll der Aufstiegszug nicht schon frühzeitig außer Reichweite geraten. Die SVG Einbeck (gegen Ahlshausen/O.) und der SV Harriehausen (gegen Lüthorst) sollten mit ihren Gegnern eigentlich keine großen Probleme haben. Diese drei Begegnungen beginnen Sonntag um 15 Uhr.

1. Kreisklasse vom Mittwoch

FC Sülbeck/Immensen II - SV Harriehausen 0:1 (0:0).  Durch den knappen Sieg beim Vorletzten festigte Harriehausen seinen zweiten Platz und liegt nun sechs Zähler von Inter Amed Northeim. - Tor: 0:1 Buelow (62.). (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.