Lange Wege für Besucher der Helios-Klinik

Kritik an schlechter Erreichbarkeit der Klinik per Bus am Wochenende

+
Verbindung: Von der Haltestelle Waldschänkenweg führt ein gut 300 Meter langer Weg zur Helios-Klinik.

Northeim. Weil samstags ab mittags und den ganzen Sonntag über kein Stadtbus direkt zur Northeimer Helios-Klinik fährt, gab es jetzt Kritik vom Northeimer Ärzteverein.

Seit 14 Monaten ist die neue Northeimer Helios-Klinik am Sultmer eröffnet - und seit 14 Monaten flammt immer wieder die Diskussion über die Stadtbusanbindung des Krankenhauses am Wochenende auf.

Jetzt hat sich Dr. Christian Steigertahl als Vorsitzender des Northeimer Ärztevereins zu Wort gemeldet. Er kritisiert, dass samstags ab mittags und den ganzen Sonntag über kein Bus direkt zur Klinik fährt. „Menschen, die kein Auto besitzen oder deren Angehörige nicht in der Region wohnen, sind auf Taxen angewiesen, um am Wochenende ihre bettlägerigen Angehörigen zu besuchen. Dass solche Besuche für die Wiederherstellung der Gesundheit äußerst wichtig sind, ist unbestritten.“

Die Alternative zum Taxi sei nach seinen Worten die Bushaltestelle am Waldschänkenweg, von dort brauchte er selbst über den Verbindungsweg zur Klinik, den Edesheimer Stieg, 424 Schritte.

Das sind seiner Meinung nach zu viele Schritte für ältere Besucher oder für Menschen mit Gehstörungen oder Herzschwäche sowie Patienten, die krank sind und sich behandeln lassen wollen. Er hoffe, dass eine Änderung in Sicht ist, wenn das Ärztehaus mit der Apotheke fertiggestellt sei.

Dazu gibt es aber eine klare Absage vom Northeimer Stadtbusunternehmen Weihrauch-Uhlendorff: „So leid es mir tut, aber es wird erstmal alles so bleiben, wie es ist“, sagt Unternehmenschef Horst Weihrauch. Er betont, dass die Nachfrage nach einer Direktverbindung von der Innenstadt zum Krankenhaus in der Woche „außerordentlich gering“ sei: „Die Fahrgäste können wir an einer Hand abzählen.“

„Schweren Herzens“ sei der Busfahrplan nach der Eröffnung der Klinik umgestellt worden, damit die Fahrgäste direkt bis vor den Haupteingang des Krankenhauses fahren können. „Für uns war und ist die Resonanz aber absolut enttäuschend“, betont der Unternehmer. Daher werde es allein aus wirtschaftlichen Gründen keine Ausweitung des Fahrplans am Wochenende geben.

Neuvergabe 2017

Im nächsten Jahr werde der Stadtbusverkehr in Northeim neu vergeben - von der Stadt. „Die Stadt Northeim kann uns klar vorgeben, wann wir mit unseren Bussen wohin fahren sollen. Aber dann muss das auch entsprechend bezahlt werden“, so Weihrauch.

Auch die Stadt Northeim wünscht sich im Stadtbus-Verkehr eine bessere Anbindung der Helios-Klinik auch am Wochenende, sagte Jörg Dodenhöft, Allgemeiner Vertreter des Northeimer Bürgermeisters: „Wenn im nächsten Jahr die Konzessionierung des Stadtbusverkehrs erfolgt, werden wir erneut über die Anbindung der Klinik ab Samstagmittag sowie am Sonntag diskutieren. Das ist halt alles eine Frage der Kosten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.