Noch sechs Erkrankte stehen unter Quarantäne

Landkreis Northeim meldet vierten Coronatoten

17.04.2020, Mecklenburg-Vorpommern, Bützow: Mit einem Abstrichstäbchen nimmt Anja Hörichs von einem Patienten in einem Auto eine Probe im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Die Probe wird bei dem Patienten aus dem Rachen entnommen. Bis zu 50 Proben werden pro Tag in dem Testzentrum auf dem Gelände der Straßenmeisterei abgenommen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+

Northeim – Im Landkreis Northeim gibt es einen vierten Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Wie der Landkreis Northeim am Dienstag mitgeteilt hat, ist in einem Krankenhaus ein Mann fortgeschrittenen Alters an den Folgen der Infektion gestorben.

Einen neuen Infektionsfall gibt es laut Kreisverwaltung nicht. Auch die Zahl der Genesenen hat sich erneut nicht verändert. Insgesamt haben sich seit Anfang März im Landkreis 122 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 112 von ihnen sind wieder genesen, sodass nunmehr noch sechs Menschen erkrankt sind und unter Quarantäne stehen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.