Höchstalter: 105 Jahre

Im Landkreis Northeim wohnen immer mehr 100-Jährige

Northeim. Immer mehr Menschen erreichen ein hohes Lebensalter. Einer HNA-Umfrage zufolge leben in Stadt und Landkreis Northeim mindestens 35 Menschen, die älter als 100 Jahre sind.

Die meisten Personen dieses Alters, elf, leben in der Stadt Northeim. Darauf folgen die Städte Uslar (7), Bad Gandersheim (6), Einbeck (6) sowie die Gemeinden Katlenburg-Lindau (2), Kalefeld (2) und Hardegsen (1). In Bodenfelde, Moringen sowie in Nörten-Hardenberg wohnen derzeit keine Menschen, die älter als 100 Jahre sind. Dassel konnte keine Zahlen angeben.

Der Vergleich der Bewohnerzahlen der vergangenen Jahre ist nur bedingt aussagekräftig, da die Archive der jeweiligen Kommunen in verschiedenene Jahre zurückreichen. Fest steht aber: Vielerorts stagniert die Zahl der über 100-Jährigen oder ist im Verlauf der vergangenen Jahre angestiegen.

So lebten in Kalefeld schon im Jahr 2005 zwei über 100-Jährige, auch in Uslar wohnten bereits 2013 sieben Menschen mit diesem hohen Alter. Die Stadt Einbeck hat gegenüber 2010 sogar einen Bewohner dieses Alters hinzugewonnen, statt fünf leben dort nun sechs. In Bad Gandersheim bekam die Zahl der über 100-Jährigen stetig Zuwachs. Lebte 2013 noch einer in der Kurstadt, waren es 2014 bereits zwei und im Folgejahr drei. In diesem Jahr hat sich die Zahl verdoppelt - auf sechs.

Interessant ist auch die Statistik der Stadt Northeim. In den Jahren 2012 bis 2015 nahm die Zahl von zehn auf 17 zu, in diesem Jahr leben aber nur noch elf Personen, die über 100 Jahre alt sind, in Northeim. Trotz dieser Einbuße ist erkennbar, dass immer mehr Menschen ein deutlich höheres Alter erreichen. Zwei Northeimer sind laut der Stadt aktuell 105 Jahre alt, zwei weitere 104 und vier weitere 103 Jahre.

Lesen Sie auch:

- Drittältester Mann in Deutschland: Kasseler Martin Eichel wird 109

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.