Landkreis startet Kampagne: Haus-Check für Jedermann

Starteten die Kampagne: Energieberater Heinz P. Janssen (von links), Caroline Werner (Projektkoordinatorin beim Landkreis), Stefan Wolfgang (Kreis-Wirtschaftsförderung), Barbara Mussak (Energieagentur Niedersachsen), Ralf Buberti (Kreis-Bauamtsleiter), Energieberaterin Gabriele Frühholz und Erster Kreisrat Dr. Hartmut Heuer. Foto: Gödecke

Northeim. „Gut beraten: Energiesparen!“ ist das Motto einer Kampagne, die am Dienstag der Landkreis Northeim startete. Kernpunkte sind das Angebot einer kostengünstigen und unabhängigen Energieberatung für Hausbesitzer und eine Reihe von Informationsveranstaltungen im Kreisgebiet.

Als Kooperationspartner hat sich die Kreisverwaltung die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (Hannover) und die Verbraucherzentrale Niedersachsen mit ihren örtlichen Energieberatern Heinz-P. Janssen (Hardegsen) und Gabi Frühholz (Bovenden) mit ins Boot geholt.

Die Experten bieten im Rahmen der Aktion jedem Hausbesitzer aus dem Landkreis Northeim Gebäude-Checks vor Ort an. In einem zweistündigen Termin prüfen sie Energieverbrauchswerte, die Gebäudehülle, die Heizung und die Möglichkeit des Einsatzes erneuerbarer Energien.

Nur 20 Euro

Anschließend erhalten die Hauseigentümer einen Bericht mit Handlungsempfehlungen. „Dank der Förderung durch das Bundeswirtschaftsministerium kostet unser Gebäude-Check nur 20 Euro“, betonte Berater Janssen bei der Vorstellung des Programms im Kreishaus Northeim.

„Wir wollen die Bemühungen zur Einsparung von Klimagasen verstärken und versuchen, bei privaten Hauseigentümern das Interesse an einer energetischen Sanierung ihrer Immobilie zu steigern“, sagte der Erste Kreisrat Dr. Hartmut Heuer zur Motivation des Landkreises, die gemeinsame Kampagne zu initiieren.

Ein weiterer Grund sei die Tatsache, dass der Landkreis vor eineinhalb Jahren unter Beteiligung der Bürger ein Klimaschutz-Konzept erstellt und in Kraft gesetzt habe, ergänzte Kreis-Bauamtschef Ralf Buberti: „Der vielen Vorarbeit folgen jetzt auch Taten in der Umsetzung.“ Ein erster Baustein dazu sei kürzlich die auf den Weg gebrachte Erstellung eines Solardachkatasters gewesen. Jetzt folge die Energiesparberatung für Hausbesitzer.

Da 40 Prozent der Energie von privaten Haushalten verbraucht werde, gebe es dort Handlungsbedarf, wenn es um Energieeinsparung und Klimaschutz gehe, betonte Barbara Mussak von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen in Hannover. Und weiter: „Viele Hauseigentümer wollen in ihrem Haus zwar Energie einsparen. Sie wissen aber nicht welche Maßnahmen ihnen am meisten bringen, wie sie ihr Geld sinnvoll einsetzen und wo sie am besten anfangen sollen.“

Sparen ohne Rieseninvestition

„Auch kleine Investitionen können manchmal schon große Wirkungen haben, da muss nicht gleich das ganze Haus für mehrere 1000 Euro gedämmt werden,“ ergänzte Energieberaterin Frühholz.

Kontakt für Gebäude-Check: Projektbüro beim Landkreis Northeim. Tel. 05551/708732

Infoabende und Beratung

Fünf Informationsveranstaltungen sind zur Energiespar-Kampagne des Kreises geplant:

Dienstag, 12. Mai:  ab 18 Uhr in Einbeck, Hotel Panorama: Infoabend „Einsparpotenziale durch Wärmedämmung – auch Einblicke in Förderprogramme“ mit den Energieberatern der Verbraucherzentrale Niedersachsen, Gabi Frühholz und Heinz-P. Janssen, anschließend Verlosung von kostenlosen Energieberatungen und Imbiss;

Dienstag, 19. Mai: 14 bis 18 Uhr Energieberatungstag in Northeim im Kreishaus mit Terminvergabe unter Tel. 05551/708732;

Mittwoch, 27. Mai: 18 Uhr im Hotel Sachsenross in Lütgenrode: Infoabend zum Thema „Heizungsoptimierung“ mit den Energieberatern der Verbraucherberatung Heinz-P. Janssen und Gaby Frühholz, anschl. Verlosung von kostenlosen Energieberatungen und Imbiss;

Montag, 8. Juni: ab 18 Uhr in Northeim im Bürgersaal am Münsterplatz: Informationsabend zum Thema „Sanierung historischer Bausubstanz mit Naturbaustoffen“ mit Energieberater Heinz-P. Janssen von der Verbraucherberatung und Eva Riks (Hessen-Rohstoffe), anschl. Verlosung von kostenlosen Energieberatungen und Imbiss;

Dienstag, 23. Juni: in Einbeck im Neuen Rathaus: Energieberatungstag mit den Energieberatern der Verbraucherzentrale Niedersachsen, telefonische Terminvergabe notwendig unter Tel. 05551/708732. (goe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.