Freiwillige Leistungen im neuen Kreishaushalt gestrichen

Gestrichen: Landkreis wird keine Radwege mehr fördern

Hilfe für Radfahrer: Lediglich die Montage der weiß-roten Hinweisschilder an Radwegen wird der Landkreis noch beenden. Ansonsten wird er die Radwegeförderung einstellen. Unser Foto zeigt die Kreuzung Göttinger Straße/Bahnhofstraße in Northeim. Foto: Jelinek

Northeim. Der Landkreis Northeim muss seine Radwegeförderung einstellen. Um künftig in den Genuss von Bedarfszuweisungen des Landes zu kommen, wurden im neuen Kreishaushalt, der am 11. Dezember verabschiedet werden soll, diese freiwilligen Leistungen gestrichen.

„Lediglich die bereits begonnene Installation der weiß-roten Hinweisschilder für Radfahrer werden wir noch in allen Gemeinden komplettieren“, sagt Stefan Wolfgang, der als Leiter der Wirtschaftsförderung bislang für die Entwicklung der Radwege im Landkreis zuständig war. „Auf alle weiteren Maßnahmen, mit denen wir bisher im Hinblick auf eine Förderung des Tourismus das Radwegenetz im Landkreis Northeim verbessert haben, müssen wir leider künftig verzichten.“

Seit 2008 hat der Landkreis Northeim pro Jahr etwa 500 000 Euro in die Optimierung der Radfernwege investiert, wobei diese Maßnahmen zu 50 Prozent von der EU gefördert wurden.

Dabei hätten nicht nur die Radwege selbst, sondern auch die Infrastruktur im Mittelpunkt gestanden, berichtet Wolfgang. Pro Jahr habe man allein 3000 Euro für Schilder und Infotafeln ausgegeben. Außerdem seien viele Pausenstationen und Abstellmöglichkeiten für Räder an Bahnhöfen gebaut worden. Darüber hinaus habe man die Kommunen unterstützt, wenn es darum ging, Themenrundwege anzulegen oder die drei großen Radfernwege wie den Europa-Radweg R1, den Leine-Heide-Radweg und den Weserradweg an die lokalen Radwegenetze anzubinden.

„Das alles können wir künftig leider nicht mehr machen“, sagt Wolfgang und fügt hinzu, dass auch der Fahrradtag, der seit 2008 einmal im Jahr stattgefunden hat, entfallen muss. Außerdem werde man nun darauf verzichten, an den Straßen neue braune Hinweisschilder für touristische Ziele aufzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.