Landratswahl: CDU will gemeinsamen Kandidaten mit der SPD

Kreishaus: Der Chefposten im achten Stock muss neu besetzt werden. Foto:  Weiss

Northeim. Die CDU möchte gerne mit der SPD gemeinsam einen Landratskandidaten aufbieten. Einen entsprechenden Vorschlag hat der CDU-Kreisvorsitzende Roy Kühne per Brief dem SPD-Unterbezirksvorsitzenden Uwe Schwarz unterbreitet.

Statt sich einen Wahlkampf um den Chefposten im Northeimer Kreishaus zu liefern, könnten sich die Parteien stattdessen um Sachfragen kümmern, beispielsweise die offenkundig gewordene schlechte Finanzlage des Landkreises, sagte Kühne der HNA zu Begründung.

Nachdem Landrat Michael Wickmann, der im Herbst vergangenen Jahres einen Schlaganfall erlitten hat, Ende des Monats in den Ruhestand versetzt wird, sind Neuwahlen notwendig. Sie werden voraussichtlich im Februar stattfinden.

Die SPD sei gesprächsbereit, sagte Schwarz zum Kühne-Vorschlag. Wenn man sich auf eine unabhängigen Bewerber ohne Parteibuch verständigen könne, sei das durchaus eine Möglichkeit.

Bei den Grünen und der FDP stößt der Vorschlag auf Ablehnung. Gäbe es nur einen Kandidaten wäre es keine demokratische Wahl, sagten sowohl Grünen-Vorstandssprecher Detlef Rengshausen als auch der FDP-Kreisvositzende Christian Grascha.

Beide ließen offen, ob ihre Parteien eigene Kandidaten aufbieten werden oder andere Bewerber unterstützen wollen.

Die SPD möchte weiterhin die Zeit der Vakanz an der Kreisspitze nutzen, in Gesprächen mit den Nachbarlandkreisen die Fusionsmöglichkeiten zu sondieren. Nach Schwarz Worten könnte man das auch tun, ohne die Landratswahl zu verschieben. „Wir brauchen kein halbes Jahr, um das zu klären“, sagte er. Ursprünglich hatten die Sozialdemokraten vorgeschlagen, die Wahl wegen neuer Fusionsgespräche bis zur Kommunalwahl im September nächsten Jahres zu verschieben.

Mehr zum Thema in der Freitagsausgabe der Northeimer und der Sollinger HNA.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.