Arbeiten dauern rund drei Jahre

Letzte Saison ohne A7-Baustelle am Freizeitsee Northeim

+
Hier wird ab August gebaut: Die Flutbrücke der A7 bei Northeim muss breiter werden. Die Arbeiten erfolgen unmittelbar an der Liegewiese.

Northeim. Wer gerne am Northeimer Freizeitsee baden geht, der sollte in diesem Jahr rechtzeitig die Gelegenheit dazu nutzen.

Hintergrund dafür sind Bauarbeiten zum Abriss der Flutbrücke, die voraussichtlich im August beginnen. Das teilt Via Niedersachsen auf HNA-Anfrage mit.

Dann beginnt die nach HNA-Informationen dreijährige Bauphase, bei der zunächst die Nordspur in Fahrtrichtung Hannover, im Anschluss ab 2019 dann die Südspur in Fahrtrichtung Kassel gebaut wird. Dabei werden die Pfahlgründungen verbreitert, um die künftig breitere Brückenkonstruktion für die sechs Fahrspuren tragen zu können.

Laut Via Niedersachsen ist in den Liegewiesebereichen, die sich in unmittelbarer Nähe zur Flutbrücke befinden, mit Einschränkungen zu rechnen, insbesondere auch mit Lärm und Staub. Die Bauarbeiten sollen laut Sprecher Steffen Schütz insbesondere an Wochentagen erfolgen. Am Wochenende gebe es für Badegäste dann überwiegend nur räumliche Einschränkungen.

Erste Auswirkungen sind bereits jetzt am Freizeitsee zu sehen. So wurden sämtliche Büsche in unmittelbarer Nähe zur Autobahn entfernt.

Bauzaun kommt

Laut Stadt Northeim folgt zum Start der Bauarbeiten ein Bauzaun und ein 2,5 Meter breiter Schotterweg, der jeweils durch den Bauherren Via Niedersachsen zu erstellen ist. Das teilt Marcos Prieto, Pressesprecher der Stadtverwaltung, auf HNA-Anfrage mit. „Dieser wird den Badebetrieb auf der sogenannten Bade- und Surferwiese entlang der Flutbrücke zwar räumlich einschränken, aber nicht komplett ausschließen“, so der Stadtsprecher. Badegäste können hingegen weiterhin uneingeschränkt den FKK-Bereich des Northeimer Freizeitsees nutzen, der sich weiter südlich der Liegewiese befindet. Dieser erfreut sich nach HNA-Informationen großer Beliebtheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.