Marktkauf-Überfall: Polizei sucht Verdächtige mit Phantomfotos

+
Marktkauf-Überfall: Polizei sucht Verdächtige mit Phantomfotos

Northeim. Im Zusammenhang mit dem bewaffneten Raubüberfall auf die Northeimer Marktkauf-Filiale sucht die Polizei nun mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Tätern.

Sie sollen am Montag, 19. Oktober, gegen 13.15 Uhr den Geldboten eines Sicherheitsdienstes und eine Mitarbeiterin mit einer Schusswaffe bedroht und mehrere 10.000 Euro Bargeld aus einem Tresor erbeutet haben. Bei dem Überfall waren die Täter vermummt.

In der disziplinierten und wohlüberlegten Vorgehensweise der Täter sehen die Kriminalermittler des zweiten Fachkommissariats der Polizeiinspektion Northeim/Osterode ein Indiz dafür, dass der Überfall detailliert vorbereitet wurde. Dazu gehört vermutlich auch, dass sie sich die Räumlichkeiten und die Abläufe in dem Einkaufsmarkt vor der Tat in Ruhe angesehen haben, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

In diesem Zusammenhang sind am Samstag, 17. Oktober, zwischen 12 und 15 Uhr im und vor dem Markt an der Hillerser Straße drei männliche Personen beobachtet worden, die möglicher Weise zumindest an der Vorbereitung des Raubüberfalls beteiligt sein könnten. Von den drei Männern wurden Phantomskizzen gefertigt.

Diesbezüglich bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe und fragt: Wer kennt diese Personen oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben? Hinweise werden von der Polizeidienststelle in Northeim, Tel. 05551 / 70050, entgegen genommen.

Lesen Sie auch

Raubüberfall auf Marktkauf: Täter erbeuten Tresorinhalt

Nach Raubüberfall: Polizei findet ausgebrannten Fluchtwagen

Nach Raubüberfall: Wer kennt diesen schwarzen VW Golf?

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.