Betrieb voraussichtlich ab 2016

Mehr Platz für die neue Höckelheimer Mehrzweckhalle

Neubau in Planung: Von der abgebrannten Höckelheimer Mehrzweckhalle sind nur noch der Sockel und die Treppe zum ehemaligen Eingang übrig. Derzeit gibt es Überlegungen, einen Teil der Straße nördlich des Schulgeländes in die Grundfläche für die neue Halle einzubeziehen, um mehr Platz zur Verfügung zu haben. Foto: Mönkemeyer

Höckelheim. Die Planungen für den Wiederaufbau der Höckelheimer Mehrzweckhalle laufen bereits auf Hochtouren.

Auch bei der jüngsten Sitzung des Höckelheimer Ortsrates stand dieses Thema auf der Tagesordnung.

Damit bei dem Neubau die Belange aller bisherigen Nutzer der alten Halle ausreichend berücksichtigt werden, wurde ein Arbeitskreis gegründet, der sich laut Ortsbürgermeister Ludwig Binnewies bereits einmal getroffen hat. Ein weiteres Treffen ist für den kommenden Dienstag geplant.

Nach Ansicht des Arbeitskreises sollte die neue Halle ausgestattet werden mit

• einer Sportfläche für die Regenbogenschule und die Sportvereine, die auch für Großveranstaltungen wie die Höckel’sche Fastnacht genutzt werden kann,

• einem Raum für 100 Personen, in denen Vereinsversammlungen möglich sind und der für Familienfeiern vermietet werden kann sowie

• einem Jugendraum, einem Bürgermeisterzimmer und einer Küche mit Abstellraum.

Bei der Gestaltung müsse auch beachtet werden, dass die Höckelheimer Schule zu einer Ganztagsschule umgewandelt werden soll, sodass auch eine Aula und eine kleine Mensa berücksichtigt werden sollten, sagt Binnewies. Dazu gebe es Überlegungen, den Versammlungsraum so zu gestalten, dass er auch für diese Zwecke nutzbar wäre.

Mehr zum Thema:

Mehrzweckhalle Höckelheim niedergebrannt

Außerdem werde derzeit darüber nachgedacht, durch die Einbeziehung der Straßenfläche nördlich des Schulgeländes eine etwas größere Grundfläche für die neue Halle zu erreichen, berichtet Binnewies. Bezüglich der Investitionswünsche für das Haushaltsjahr 2015 habe sich der Ortsrat zurückgehalten. Binnewies: „Das wichtigste für Höckelheim ist im Moment der Wiederaufbau der Halle.“

Derzeit gehe man davon aus, dass die neue Mehrzweckhalle im Jahr 2016 in Betrieb genommen werden kann. Insofern sei die Umwandlung der Regenbogenschule in eine Ganztagsschule auch erst zu diesem Zeitpunkt möglich.

Dorfverschönerungsverein 

Ein weiterer Punkt der Ortsratssitzung waren die Grünpflegearbeiten im Ort. Die sollen ab dem kommenden Jahr von einem hierfür gegründeten Dorfverschönerungsverein erledigt werden. „Wir hoffen, dass alle Bürger, die bisher die Flächen um ihre Grundstücke gepflegt haben, das auch weiterhin tun, um den Verein zu unterstützen“, appelliert Binnewies an die Einwohner.

Ortsjugendflege 

Der Ortsbürgermeister teilte darüber hinaus mit, dass vor Weihnachten die Bushaltestellen in der Ortsmitte sowie im Bereich Angerstraße mit neuen Wartehallen ausgestattet werden und dass der bisherige Ortsjugendpfleger Benjamin Tute zu Beginn des Jahres sein Amt niederlegen wird. Bis ein Nachfolger gefunden ist, werden seine Aufgaben von den Jugendwarten der Höckelheimer Feuerwehr übernommen. (nik)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.