Milder Winter bringt Arbeit - Quote konstant niedrig

Northeim. Der sonst übliche saisonale Anstieg der Arbeitslosenzahlen im Dezember ist in diesem Jahr im Landkreis Northeim ausgeblieben.

Die Arbeitslosenquote blieb laut Arbeitsagentur Ende Dezember mit 6,3 Prozent auf einem konstant niedrigem Niveau. Ausschlaggebend dafür seien der bislang milde Winter und eine weiterhin gute Konjunktur.

Absolut gesehen sind nur fünf Menschen mehr arbeitslos als im Vormonat, im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen sogar um 222 Personen auf aktuell 4415. Gegenüber dem Vorjahr sank die Arbeitslosenquote für den Landkreis Northeim um 0,3 Punkte, denn vor einem Jahr lag sie noch bei 6,6 Prozent.

Neben dem milden Winter mache sich auch positiv bemerkbar, dass Unternehmen zunehmend ausgebildete Fachkräfte im Betrieb halten, selbst in Zeiten mit weniger Aufträgen, sagt der Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstellen Northeim, Einbeck und Uslar, Maik Gronemann-Habenicht. So gebe es aktuell kreisweit 132 weniger Arbeitslose mit einer beruflichen Ausbildung als im Dezember 2014.

Auch die Zahl der Unterbeschäftigten sinkt im Landkreis Northeim weiter, heißt es in der lokalen Arbeitslosenstatistik. Sie sei zwar saisonal bedingt gegenüber dem Vormonat um 71 gestiegen. Gegenüber dem Vorjahr und somit im langfristigen Trend gebe es jedoch ein deutliches Minus von 237 Personen. Der aktuelle Wert der Unterbeschäftigung beträgt 5597 Menschen.

In der Unterbeschäftigung werden zusätzlich zu den registrierten Arbeitslosen auch die Personen aufgelistet, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie zum Beispiel Teilnehmer an einer Fortbildungsmaßnahme der Arbeitsagentur sind.

Die gute Verfassung des regionalen Arbeitsmarktes spiegelte sich in diesem Jahr laut Gronemann-Habenicht zudem in den neu gemeldeten sozialversicherungspflichtigen Stellen wieder. Seit Jahresbeginn habe es kreisweit insgesamt 480 mehr gemeldete Arbeitsstellen gegeben im Vorjahr. Das ist eine Steigerung um 14 Prozent.

Derzeit seien im Landkreis Northeim 896 offene Stellen aus allen Wirtschaftsbereichen gemeldet. Das sind 147 mehr als vor einem Jahr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.