Zeugen hatten Polizei alarmiert

Mit 100 km/h viel zu schnell: Northeimer Polizei stoppt Motorroller

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archiv
+

Mit einem durch bauliche Veränderungen viel zu schnellen Motorroller war ein 30-jähriger Kalefelder am Donnerstagnachmittag auf der B 3 zwischen Sudheim und Northeim unterwegs.

Zeugen hatten darum die Northeimer Polizei alarmiert. Der Roller soll statt erlaubter 45 km/h mit 100 km/h unterwegs gewesen sein. Polizeibeamte stoppten den Rollerfahrer wenig später und überprüften Fahrzeug und Papiere. 

Der Motorroller wurde von der Polizei beschlagnahmt. Außerdem wurden gegen den 30-Jährigen Ermittlungen eingeleitet.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.