42-Jähriger nutzte unaufmerksamen Moment

Moringen: Patient des Maßregelvollzugzentrums gelang die Flucht - An der A7 klickten die Handschellen

+
Ein Patient ist am Dienstag aus dem Maßregelvollzugszentrum Moringen geflüchtet - dank eines Zeugen konnte die Polizei in schnappen.

Die Polizei sucht im Raum Northeim nach einem Patienten des Maßregelvollzugszentrums Moringen, der Dienstagmittag geflohen ist.

Update, 14.01.2020, 19.12 Uhr: Der 42-jährige Patient des Maßregelvollzugszentrums Niedersachsen in Moringen, dem Dienstagmittag nach einem Arztbesuch die Flucht gelungen war, ist wieder gefasst.

42-Jährige wurde an der Autobahnbaustelle zwischen Northeim Nord und Northeim West entdeckt

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge ihn in der Autobahnbaustelle zwischen den Anschlussstellen Northeim Nord und Northeim West entdeckt. Dort war er zu Fuß in Richtung Süden unterwegs. Die Polizei konnte ihn dort festnehmen und wieder zurück in die das Maßregelvollzugszentrum nach Moringen bringen.

Erstmeldung, 14.01.2020, 17.03 Uhr: Der 42-jährige Syrer, der wegen Körperverletzung verurteilt worden ist, hat nach Polizeiangaben nach einem Facharztbesuch am Dienstag gegen 13.10 Uhr in Northeim beim Verlassen der Praxis einen unaufmerksamen Moment seiner Begleitung genutzt und ist geflüchtet. Er lief in den Wald am Sultmer, wo ihn seine Begleiter aus den Augen verloren.

Die Polizei sucht den 42-Jährigen, der als nicht gewalttätig eingestuft wird, mit mehreren Streifenwagen. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz. Sie bittet, wegen des Flüchtigen im Bereich Northeim und der Autobahn 7 keinen Anhalter mitzunehmen.

Polizei bittet um Hinweise

Wer Hinweise zum Verbleib des Mannes geben kann, soll sich unter 05551/ 70050 bei der Polizei Northeim melden. Er ist 1,73 groß und schlank, hat braune Augen und volles Haar. Er trug blaue Jeans, eine dunkle Jacke mit roten Streifen und braune Winterschuhe. 

Von Olaf Weiss

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.