Jede Menge Straftaten begangen

Nörten-Hardenberg: Motorradfahrer liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
+
Ein Motorradfahrer hat sich am Sasmtagabend eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei Northeim geliefert. (Symbolbild).

Eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei hat sich am Samstagabend ein 33-jähriger Motorradfahrer aus dem Bereich Hardegsen geliefert. Dabei beging der Mann auch noch mehrere Straftaten.

Nörten-Hardenberg/Hardegsen - Laut Polizei steht der 33-Jährige im Verdacht, in Angerstein den Glaseinsatz einer Wohnungseingangstür zerstört und im Hinterhof die Motorhaube eines Autos zerkratzt zu haben. Ein Motiv für die Taten gibt es laut Polizei bislang nicht. Die Betroffenen hatten die Polizei alarmiert.

Im Rahmen der Fahndung trafen Polizeibeamte den Beschuldigten gegen 21.20 Uhr im Bereich Nörten an, der 33-Jährige war mit einem nicht zugelassenen Motorrad unterwegs, an dem Kennzeichen montiert waren, die nicht zum Motorrad gehören. Und: Der 33-Jährige besitzt keine Fahrerlaubnis.

Als die Polizisten versuchten, den Motorradfahrer durch verschiedene Signale zum Anhalten zu bewegen, ignorierte der Hardegser diese und gab Gas. Laut Polizei am Sonntag kam es daraufhin zu der Verfolgungsfahrt in den Bereichen Nörten-Hardenberg und Hardegsen.

Dabei war der Beschuldigte mit stark überhöhter Geschwindigkeit und riskanten Fahrmanövern auf der regennassen Straße unterwegs, heißt es weiter. Schließlich verschwand der Mann.

Wenig später entdeckten Polizisten das Motorrad in Wolbrechtshausen und beschlagnahmten es. Gegen den 33-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Sachbeschädigung, Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungs- und Kraftfahrzeugsteuergesetz sowie wegen eines „verbotenen Motorradrennen“ eingeleitet.

Jetzt sucht die Polizei Northeim unter Telefon 05551/70050 Zeugen.  (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.