Ehepaar fiel aus allen Wolken

Müllberg kam über Nacht: Böse Überraschung in Northeim

+
Ärgerlich: Beate Müller steht auf ihrem Parkplatz und zeigt den Müllberg, den sie mit ihrem Handy fotografiert hat. Das Bild rechts zeigt den Müllberg, der sich über Nacht auf dem Parkplatz befand. 

Aus allen Wolken fiel Beate Müller, als sie von dem „vorgezogenen  Nikolausgeschenk“ hörte. Vor ihrem Mietshaus in Northeim hatten Unbekannte einen großen Müllberg abgeladen.

Aus allen Wolken fiel Beate Müller, als sie von dem „vorgezogenen  Nikolausgeschenk“ hörte. Vor ihrem Mietshaus an der Breiten Straße in der Northeimer Innenstadt hatten Unbekannte in der Nacht einen großen Müllberg abgeladen.

Unweit der Fußgängerzone an der Alten Poststraße, auf den Autostellplätzen des Grundstücks, lagen auf einmal Dutzende alte Möbel und Bettdecken. Die Northeimerin meldete den Frevel bei der Polizei, die ihr aber keine großen Hoffnungen machte, den Verursacher ausfindig machen zu können.

Ehepaar ludt Müllberg auf Anhänger

Auf das Ausfüllen einer Sperrmüllkarte verzichtete sie, da der Schuttberg nicht lange dort bleiben sollte. Mit Recht. Als sie am Montagmorgen mit ihrem Mann den Müll auf einen Anhänger lud, war der Berg um einen großen Sack reicher. Hingegen fehlte aber eine Stehlampe.

Ärgerlich: Beate Müller steht auf ihrem Parkplatz und zeigt den Müllberg, den sie mit ihrem Handy fotografiert hat. Das Bild rechts zeigt den Müllberg, der sich über Nacht auf dem Parkplatz befand. 

Die Ladefläche ihres Kombis und der Anhänger reichten gerade aus, um den Unrat mit einer Fuhre zur Mülldeponie nach Blankenhagen zu bringen. Zwei Stunden wandte das Paar für die Aktion auf.

Nach Müllberg soll Videokamera eingerichtet werden

„Unser Parkplatz lockt leider immer Vandalen an“, sagte Beate Müller. Oft komme es vor, dass Fußgänger dort ihre Notdurft verrichten. Als ihre Mieterin einen Frevler beim Urinieren erwischte, drehte dieser sich in ihre Richtung und erleichterte sich weiter. 

Die Eigentümerin denke darüber nach, ihren Parkplatz demnächst mit einer Videokamera zu überwachen. Zeugen, die in der Nacht zu Samstag etwas gesehen haben, können sich bei der Polizei Northeim melden, Tel. 0 55 51/7 00 50.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.