Nächste Generation tritt an

Dimo Emmermann übernimmt Fitnessstudio der Eltern in Northeim

Mit Dimo Emmermann (links) übernimmt die nächste Generation das Realize. Sabine und Rolf Emmermann verabschieden sich in den Ruhestand.
+
Mit Dimo Emmermann (links) übernimmt die nächste Generation das Realize. Sabine und Rolf Emmermann verabschieden sich in den Ruhestand.

Alles bleibt in der Familie: Dimo Emmermann (37) übernimmt zum 1. August das Northeimer Fitnessstudio Realize von seinem Vater Rolf, der, wie er sagt, immer von seiner Frau Sabine bei der Arbeit unterstützt wurde.

Rolf Emmermann hatte 1986 ein Gewerbe angemeldet und 1987 in Langenholtensen den „Fitness- und Freizeittreff“ gegründet. 1992 zog er schließlich mit seinem Betrieb nach Northeim an die Güterbahnhofstraße, von dort im Jahr 2004 an den heutigen Standort an der Northeimer Robert-Bosch-Straße.

Damit verbunden war auch der Namenswechsel zu „Realize“. Das Gebäude kaufte Rolf Emmermann 2015 und baute es mit großem Aufwand um. Sein Sohn Dimo war damals der erste Duale Student, der im Fitnessstudio ausgebildet wurde.

Doch der ging nach dem Studium, das er als Diplom-Fitnessökonom abschloss, zunächst seinen eigenen Weg und gründete das Fitnessstudio „Rockfit“, das seit 2020 auf der Burg Katlenburg seinen Sitz hat. Ab 1. August, wenn er das Realize in Northeim übernimmt, wird seine Ehefrau Sarah dort die Leitung übernehmen.

„Rockfit auf dem Burgberg ist meine Herzensangelegenheit. Ich werde dort auch weiterhin als Coach tätig sein“, verspricht Dimo und kündigt an, dass das Angebot der beiden Studios mehr miteinander verzahnt werden soll.

Die Fitnessbranche hat sich laut Rolf Emmermann in den vergangenen Jahrzehnten sehr gewandelt. Waren am Anfang Bodybuilding und Körperformung angesagt, folgte in den 80er-Jahren die Aerobic-Welle. „Meine Frau hat als eine der ersten im Landkreis Aerobic-Kurse angeboten“, erinnert er sich zurück. Er selbst habe das Figurbodybuilding im Kreis Northeim etabliert, damit sei das Studio eine „Hochburg“ in der Region gewesen. Mit Jan Bohlken habe man einen Mister World hervorgebracht, auch der spätere Mister Germany Florian Roski wurde von Emmermann trainiert.

Heute nimmt der gesundheitliche Aspekt des Trainings mehr Raum ein. Auch hier habe man wahre Pionierarbeit geleistet, um auch diese Seite des Sports in die Köpfe der Menschen zu bekommen.

Wichtig sei ihm und seiner Frau immer die Kommunikation, denn Sport soll Spaß machen und zu einem Gemeinschaftsgefühl führen. Genau daran möchte auch Dimo anknüpfen, der ein Programm mit Radfahren, Wandern und anderen Outdoor-Trainings in der Gruppe anbieten wird. (Rosemarie Gerhardy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.