Zustellung erfolgt zwischen den Feiertagen

Neu: Abfallkalender mit Möbelspenden-Karte

Der neue Abfallkalender.

Northeim. Die Kreisabfallwirtschaft des Landkreises Northeim hat den neuen Abfallkalender für 2016 fertiggestellt und wird diesen über die Deutsche Post in der Woche nach den Weihnachtsfeiertagen an alle Haushalte verteilen lassen. Neu darin ist eine Möbel-Spendenkarte für Flüchtlinge.

Grund für die Möbelanfrage: Der Landkreis benötigt für die Einrichtung von Wohnungen für Flüchtlinge dringend gut erhaltenes und gebrauchsfähiges Mobiliar und Einrichtungsgegenstände. Wer Küchen- oder Wohnzimmermöbel, Betten, Lampen, Kinderwagen Töpfe, Besteck und Ähnliches abzugeben hat, kann dazu die auf der letzten Seite des Abfallkalenders befindliche Karte ausfüllen und an den Landkreis schicken.

Ansonsten enthält der Kalender laut Kreis-Sprecher Dirk Niemeyer wie gewohnt die Abfuhrtermine für die einzelnen Orte, die Termine der mobilen Schadstoffsammlung mit den Elektrokleingeräten und eine Übersicht der Ansprechpartner bei der Kreisabfallwirtschaft.

Die Abfuhrdaten für die einzelnen Ortschaften können auch im Internet unter www.landkreis-northeim.de unter Abfallwirtschaft/Abfallkalender abgerufen werden.

Gelbe Säcke

Das Altglas und die gelben Säcke werden auch 2016 von der Firma Mittelstädt aus Uslar eingesammelt. Für die Klärung von Abfuhrproblemen bei der Glasabfuhr und der Abfuhr der gelben Säcke gilt die Telefonnummer 05571/921113.

Neue Wertstoffsäcke gibt es bei der Kreisverwaltung, den Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie bei der Firma Mittelstädt, Ladestraße 6 in Uslar und in deren Zweigstelle in Northeim, Auestraße. 1c.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.