Stadt Northeim hat in Runa Baumanns eine neue Betreiberin gefunden

Neue Campingplatzpächterin hat vierten Stern im Visier

Will den Northeimer Campingplatz zu neuer Blüte führen: Die neue Pächterin Runa Baumanns, hier im Bild am Eingang der idyllisch am Sultmerhang gelegenen Anlage, die sie kräftig modernisieren will. Foto: Gödecke

Northeim. Der Northeimer Campingplatz hat eine neue Pächterin und ist wieder geöffnet. Am Dienstag unterschrieben Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser und die Langenholtenserin Runa Baumanns als neue Platzbetreiberin den auf 20 Jahre ausgelegten Pachtvertrag.

Baumanns will in den nächsten fünf Jahren 400.000 Euro in den Platz investieren.

Erstes Nahziel der neuen Pächterin, die vom bisherigen Betreiber auch das Wohnhaus am Platzeingang gekauft hat, ist die Erlangung eines vierten Sterns im Campingführer des ADAC. Das 2,7 Hektar große Gelände am Sultmerhang soll mit den Neben- und Sanitäranlagen ordentlich auf Vordermann gebracht werden, bis im Frühjahr die Platztester kommen.

Schon jetzt sind die ersten Handwerker im Sanitärtrakt tätig, um die Duschen und Toiletten zu erneuern. Baumanns weitere Pläne:

• Neben dem Spielplatz soll eine Villa Kunterbunt mit Holzhäusern als Rückzugs- und Betreuungsort für kleine Kinder entstehen.

• Die Camperküche wird erneuert.

• Der Hang neben dem Spielplatz soll in eine Relax-Wiese mit Liegen umgewandelt werden. Für Kinder wird es ein Wasserspiel geben.

• Oberhalb des Bolzplatzes soll ein Gemeinschaftsgrillplatz mit Feuerstelle entstehen.

• Die Stellplätzen für die Dauercamper, und davon gibt es immerhin 100 Stück auf dem Gelände, sollen neue, frostsichere Wasserleitungen bekommen, so dass auch ein Wintercamping möglich wird.

• Über den Platz verstreut sollen mehrere, versetzbare Holzbungalows entstehen, die von Gästen gemietet werden können.

„Mir ist schon klar, dass wir das nicht alles auf einmal schaffen können“, sagt die 48-Jährige, die den Platz zusammen mit Hilfe ihrer beiden 18- und 22-jährigen Töchtern und ihres Lebensgefährten führen will. Vorrangig seien deswegen die Investitionen zur Modernisierung der Sanitäranlagen und zur Verbesserung der Stellplätze.

Bis zum 1. April 2015, an dem ein großes Einweihungsfest gefeiert werden soll, soll der erste Investitionsabschnitt jedoch abgeschlossen sein. Baumanns macht allerdings deutlich, dass der Platz ab sofort schon wieder für Dauer- und auch Durchgangscamper (90 Stellplätze) geöffnet sein wird. Neue Dauercamper könnten sich bereits jetzt melden. Da das Areal mit herrlicher Aussicht auf die Northeimer Seenplatte in den kommenden Wochen neu parzelliert werde, könnten sich Interessenten jetzt die besten Plätze sichern.

Bürgermeister Tannhäuser, der für die Stadt Northeim als Eigentümerin des Geländes, den Pachtvertrag unterschrieb, zeigte sich glücklich, in Runa Baumanns eine Pächterin und Investorin gefunden zu haben, die nach seinem Empfinden viele Ideen mitbringe und eine „Macherin“ sei. Deshalb habe man auch einen Pachtvertrag gleich über 20 Jahre mit Verlängerungsoption um jeweils dreimal fünf Jahre abgeschlossen.

Der Campingplatz am Northeimer Sultmer sei eine wahre Perle, sagt Baumanns. „Das Panorama ist einfach super, und die Stadt selbst für Urlauber und Durchreisende höchst attraktiv. Was will man mehr.“

Erfahrungen sowohl im Campingbereich als auch in der Betriebsführung bringt die neue Campingplatzbetreiberin Runa Baumanns mit. „Seit über 22-Jahren bin ich bereits Camperin“, sagt die gelernte Einzelhandelkauffrau, die schon in der Jugend mit der Familie stets ihre Urlaube auf Campingplätzen, zuletzt an der Weser, verbrachte.

Wie man ein Unternehmen führt, weiß die 48-Jährige ebenfalls. Schließlich ist sie Mitinhaberin eines Mineralhandels in Berlin.

Geboren ist Baumanns im Ruhrpott in Marl. „Aufgewachsen bin ich jedoch in Hessen, gereift in Berlin und nun will ich in Northeim zur Ruhe kommen“, fährt die neue Platzpächterin fort. Seit drei Jahren wohnt sie bereits in Langenholtensen. Jetzt will sie mit Familie ins Wohnhaus am Campingplatz umziehen.

Von Axel Gödecke

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.