Neue Helios-Klinik: Tag der offenen Tür lockt 7000 Besucher an

Northeim. Kurz vor Eröffnung der neuen Helios-Albert-Schweitzer-Klinik in Northeim ermöglichte der Krankenhaus-Konzern der Bevölkerung, das neue Gebäude in Augenschein zu nehmen. Der Ansturm war riesig.

7000 Interessierte nutzen am Samstag die Möglichkeit, die Helios-Albert-Schweitzer-Klinik beim Tag der offenen Tür zu besichtigen. „Das Interesse ist groß“, freute sich Geschäftsführer Jörg Wegener. 200 Mitarbeiter zeigten ausführlich die Abteilungen des neuen Gebäudes am Sultmer. Auch der Chef der Anästhesie und Intensivmedizin, Professor Dr. Michael Bund, und sein Mitarbeiter Mathias Steinborn zeigten und erklärten ihre neue Wirkungsstätte. Einige Kinder nutzten die Gelegenheit, einmal auf den Betten der Intensivstation Probe zu liegen.

Nebenan begrüßte der Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. Josef Frasunek, die zahlreichen Gäste. „So viele Besucher hatten wir noch nie bei einer Kreißsaalführung“, sagte Dr. Frasunek. Auch einige Selbsthilfegruppen und die Grünen Damen stellten sich vor und warben um Unterstützung für ihre Arbeit. (zsv)

Tag der offenen Tür in der neuen Helios-Klinik lockt 7000 Besucher an

Rubriklistenbild: © HNA/Schrader

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.