Piening Mineralölhandel und Agravis investieren im Gewerbegbiet-Süd

Neue Automaten-Tankstelle in Northeim in Betrieb

Ist in Betrieb: Die neue Automatentankstelle an der Robert-Bosch-Straße in der Northeimer Südstadt.
+
Ist in Betrieb: Die neue Automatentankstelle an der Robert-Bosch-Straße in der Northeimer Südstadt.

Im Northeimer Gewerbegebiet-Süd gibt es eine neue Tankstelle.

Northeim - Es handelt sich um eine Automatentankstelle, die die Firma Piening Mineralölhandel und Energieservice gebaut und jetzt in Betrieb genommen hat. Lastwagen und auch Pkw können dort rund um die Uhr mit Diesel und Benzin betankt werden. Auch der Zusatzstoff Adblue für Dieselmotoren sei direkt über eine Zapfpistole verfügbar, heißt es von Piening.

„Die attraktive Lage direkt an der B 3 und das stark frequentierte Umfeld in einem aufstrebenden Gewerbegebiet stimmen uns zuversichtlich, dass wir mit der Tankstelle auf eine rege Nachfrage treffen werden“, betont Piening-Geschäftsführer Michael Rosehr zur Einweihung.

Es gebe zwei videoüberwachte Tankplätze. Die Kunden könnten bequem mit EC-Karte oder mit Tankkarten des Tankstellen-Netz-Deutschland (TND) bezahlen. Auch die „R-Card“ des Raiffeisen-Verbundes werde akzeptiert. Der auf dem Gelände an der Robert-Bosch-Straße 19 eingelassene Erdtank hat laut Rosehr ein Fassungsvermögen von 100 000 Litern und verfügt über ein Vier-Kammer-System. Als einzige Tankstelle im Landkreis habe sie einen externen Stromanschluss, sodass bei einem Stromausfall im Stadtgebiet die Tankstelle in Betrieb bleibe, was für Feuerwehr und Rettungsdienste wichtig sei.

Die Georg Piening Mineralölhandel und Energieservice GmbH, eine Konzerngesellschaft der Agravis- Raiffeisen AG mit Sitz in Münster, betreibt in der Region bereits vier weitere Automatentankstellen: in Seesen, Göttingen, Barbis und Goslar.

Die neue Station in Northeim wurde vom Tankstellen-Servicecenter der Agravis-Raiffeisen AG entwickelt. Thomas Erkert, bei Agravis für das Tankstellengeschäft verantwortlich, spricht von einem „neuen Typus Tankstelle“, die als Kompakttankstelle bezeichnet wird. Erwähnenswert sei die hochwertige Ausstattung im Vergleich zu anderen Automatenstationen, der weithin sichtbare Preismast sowie die großzügige Überdachung der Zapfsäulen mit einer flächigen LED-Beleuchtung.

Ein weiterer Pluspunkt sei die kurze Bauzeit. Diese Art der Kompakttankstelle sei in Northeim erstmals realisiert worden. Sie finde schon jetzt bei weiteren Investoren aus dem genossenschaftlichen Verbund und darüber hinaus Anklang, so Erkert.  

(Axel Gödecke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.