Neuen Ausweis gibt es jetzt diskret

Das neue Bürgerbüro in Northeim ist eröffnet

Beratung: Marlis Wendt ist auch im neuen Bürgerbüro am Münsterplatz für die Northeimer und Northeimerinnen da.

Es ist vollbracht: Nach fast einjähriger Planungs- und Umbauphase hat das neue Bürgerbüro der Stadt Northeim am Münsterplatz seit Samstag offiziell seine Türen für den Publikumsverkehr geöffnet.

In schöner und vor allem heller Atmosphäre stehen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung den Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Northeim jetzt als Ansprechpartner für die verschiedenen Anliegen zur Verfügung – egal, ob es um die Verlängerung von Ausweisdokumenten, beglaubigte Kopien, die Erteilung eines Führungszeugnisses oder aber die An- oder Abmeldung des Wohnsitzes geht.

Weil  dabei aber auch immer Diskretion und Datenschutz wichtig sind, waren die alten und sehr beengten Räumlichkeiten im St. Blasien-Komplex schlichtweg nicht mehr geeignet, sagte am Freitag Bürgermeister Simon Hartmann. Im neuen Bürgerbüro gibt es sogar einen extra Raum für Kunden, die ihr Anliegen in diskreter Atmosphäre klären möchten.

 In dem Großraumbüro gibt es auf der linken Seite vier Arbeitsplätze für das Bürgerbüro, die durch Trennwände abgeteilt sind, im Eingangsbereich werden die Besucher am Empfangstresen von einem weiteren Stadt-Mitarbeiter begrüßt.

Die Stadt hat die ehemalige, gut 500 Quadratmeter große Fläche im Münsterzentrum vom Bauunternehmen Mönnig Bau gemietet, die Miete beträgt 3950 Euro im Monat.

Geplant ist laut Simon Hartmann, dass demnächst auch Ausschusssitzungen in einem der Besprechungsräume stattfinden, außerdem wird unter anderem der Beirat für Menschen mit Behinderungen im neuen, barrierefreien Bürgerbüro Sprechstunden anbieten.

Ebenfalls einen Platz gefunden hat der Sanierungsträger der Stadt Northeim, außerdem das Fundbüro, Anfang kommenden Jahres sollen zudem die Stadtwerke Northeim mit einem Servicepunkt im neuen Bürgerbüro am Münsterplatz einziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.