Neues Dialysezentrum in Northeim für 2,4 Millionen Euro steht

Nach achtmonatiger Bauzeit wurde am Mittwoch das neue Dialysezentrum am Rand des ehemaligen Northeimer Krankenhausgeländes, Sturmbäume, eingeweiht. 2,4 Millionen Euro hat das Nephrologische Zentrum Göttingen in den Neubau investiert.

Entstanden sind im Erd- und Obergeschoss 20 Dialyseplätze sowie Behandlungszimmer auch für Hochdruckpatienten. Im Souterrain sind Technik und Sozialräume für die 20 Mitarbeiter untergebracht.

Am kommenden Wochenende wird das bislang im benachbarten Klinik-Verwaltungstrakt untergebrachte Zentrum, das derzeit 70 Dialyse-Patienten behanddelt, in den Neubau umziehen und am Montag in Betrieb gehen.

Der Abriss des Ex-Verwaltungstraktes beginnt eine Woche später, am 1. Juli wird dort Baustart für einen Supermarkt sein.

Das Foto zeigt von links Dr. Egbert Schulz, Rechtsberater Hasso Werk, Dr. Gerrit Hagenah, Dr. Volker Schettler und Vize-Bürgermeister Wolfgang Haendel. (goe) Foto: Gödecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.