Die Erschließung des Quartiers ist abgeschlossen

Neues Wohngebiet auf ehemaligem Klinik-Gelände: Heimat für 250 Menschen

+
Mittelpunkt des neuen Wohngebietes: Am Fußweg, der das neue Quartier durchzieht, pflanzten (von links) Planer Roman Graf, Bürgermeister Simon Hartmann und die drei KSN-Vorstandsmitglieder Axel Bensemann, Ute Assmann und Bernd Sommer eine Eiche 

Die Erschließung des Wohnquartiers auf dem ehemaligen Krankenhausgelände an den Sturmbäumen ist beendet. 

Die Kreis-Sparkasse Northeim (KSN) als Erschließungsträgerin hat die Robert-Schnabel-Straße und den durch das Wohnquartier verlaufenden Fußweg am Freitag an die Stadt übergeben.

Die Konversion (= Umwandlung) des Klinik-Geländes in ein Wohngebiet sei eine Erfolgsgeschichte, betonte das für den Immobilienbereich zuständige KSN-Vorstandsmitglied Bernd Sommer bei der Übergabe. Er dankte nicht nur den an der Umwandlung beteiligten Planern und Unternehmen, sondern auch der Stadtverwaltung für die gute Zusammenarbeit. Bürgermeister Simon Hartmann bezeichnet das neue Wohngebiet ebenfalls als ein tolles Beispiel für eine gelungene Konversion und dankte der KSN für ihr Engagement.

Die Erschließung des einschließlich des Areals des Schnabel-Supermarktes 38 .000 Quadratmeter großen Geländes hatte 2015 begonnen. Im November zuvor hatte Helios sein altes Krankenhaus-Gebäude dort aufgegeben und seinen neuen Klinik-Standort am Sultmer bezogen.

Insgesamt sind, so sagte Sommer, auf dem Gelände 48 Millionen Euro investiert worden. Nach Ende der Bebauung werden dort 250 Menschen ihr Zuhause haben.

Die Bebauung des Geländes ist fast abgeschlossen. Begonnen haben gerade die Erdarbeiten für ein dreistöckiges Mehrfamilienhaus mit 21 Eigentumswohnungen. Die Vermarktung dieser Wohnungen soll zum Jahresende beginnen. Außerdem läuft noch der Bau der Tagesklinik der Inneren Mission.

Nach Sommers Worten gibt es dann noch ein Grundstück für ein weiteres, ebenfalls dreistöckiges Mehrfamilienhaus. Wie das bebaut werde, solle nach Fertigstellung des Mehrfamilienhauses entschieden werden, für das gerade die Vorarbeiten begonnen haben, kündigte Sommer an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.