Noro-Virus breitet sich im Landkreis Northeim aus

Northeim. Der Norovirus ist in Niedersachsen auf dem Vormarsch: Allein in der vergangenen Woche wurden 219 neue Fälle im Bundesland bekannt. Die Zahl der Neuerkrankungen steigt weiter sprunghaft an.

Dieser Trend ist auch im Kreis Northeim zu erkennen. Mit Beginn der Norovirus-Saison am 1. Oktober bis Ende November wurden 34 Erkrankungen gemeldet. In den Vorjahreszeiträumen 2014 und 2015 waren es mit 15 weniger als die Hälfte. „Der Höhepunkt der Norovirus-Saison liegt erfahrungsgemäß aber im ersten Quartal des jeweiligen Folgejahres, sodass durchaus noch mit einer Steigerung der Fallzahlen zu rechnen ist“, teilt das Gesundheitsamt des Landkreises Northeim auf HNA-Anfrage mit.

Insgesamt wurden Landkreisweit seit Jahresbeginn 202 Fälle der Erkrankung gemeldet. Laut Niedersächsischem Landesgesundheitsamt ist die Zahl im Vergleich zu den Vorjahren nicht nur hoch, sondern die Erkrankungen setzen auch ungewöhnlich früh ein.

In der vergangenen Saison gehörte der Kreis Northeim zu den Hochburgen der Noro-Virus-Erkrankungen in Niedersachsen. Hier kamen 134 Meldefälle auf 100.000 Einwohner. Mehr Fälle gab es nur im Kreis Osterode mit 141 Fällen.

Erkrankte leiden unter Durchfall und Erbrechen, Das Landesgesundheitsamt rät ihnen, die Bettruhe einzuhalten und bis zu 48 Stunden nach Abklingen der Symptome Kontakt mit anderen Personen einzuschränken. Dies gelte insbesondere für Personen im Lebensmittelbereich. Besonders gefährdet für die Ausbreitung der Noro-Viren seien Kindergärten, Schulen, Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser. Betroffene sollten auf körperliche Schonung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Die Beschwerden bestehen ohne bestehende Grunderkrankungen etwa 12 bis 48 Stunden, heißt es dazu aus der Landeshauptstadt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.