Polizei kassiert Führerschein ein

Northeim: Betrunkener Autofahrer schläft mitten auf der Kreuzung am Steuer ein

15.03.2019, Bayern, Kempten: ILLUSTRATION - Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Nach einem Polizeiskandal in München wurden Beamte vom Dienst suspendiert oder versetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
urn:newsml:dpa.com:20090101:190315-90-029064

Weil er offensichtlich zu viel getrunken hatte, ist ein 25-jähriger Autofahrer aus Hofgeismar am Dienstagabend auf der Rückingsallee in Northeim am Steuer seines Autos eingeschlafen.

Das Problem: Das Auto stand mitten auf der Kreuzung vor der Rhumebrücke, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch. 

Eine 18-jährige Autofahrerin hatte den Mann gegen 23.20 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. 

Die Beamten weckten den jungen Mann wenig später auf und bemerkten dabei sofort, dass er unter Alkoholeinfluss steht.

Ein Alkotest an Ort und Stelle ergab einen Wert von 1,7 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme auf der Polizeiwache durch einen Arzt an  an und stellten den Führerschein sicher. 

Gegen den 25-jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.