Tatort Lkw-Werkstatt

Northeim: Einbrecher stehlen Reifen und Werkzeug für 10.000 Euro

Northeim. Fette Beute haben Einbrecher in der Nacht zu Freitag in einer Lkw-Werkstatt an der Hillerser Straße in Northeim gemacht.

Laut Polizei ließen die Täter unter anderem zwei Schweißgeräte, einen Satz Autoreifen auf Alu-Felgen, vier Elektrowerkzeuge und vier Bremssättel für Auflieger sowie mehrere Lkw-Bremsscheiben mitgehen. Den Schaden gibt die Polizei mit 10.000 Euro an.

Ihr Diebesgut trugen die Einbrecher dann vom Tatort über die Bahnlinie Northeim/Uslar. Dort wartete nach ersten Ermittlungen vermutlich in der Industriestraße ein Sprinter oder ein anderes größeres Fahrzeug.

Nach dem Verladen der Beute flüchteten die Täter in bislang unbekannte Richtung. Die Lkw-Werkstatt liegt am Ende der Hillerser Straße westlich der Bahnstrecke.

Die Täter hatten nach dem Entfernen eines Fenstergitters eine Fensterscheibe zu dem Gebäude eingeschlagen und waren so in die Werkstatt gelangt.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die in der Nacht zu Freitag insbesondere in der Industriestraße auffällige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben oder auch andere sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder dem Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 055 51 / 700 50 bei der Northeimer Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.