Feuerwehr gibt Entwarnung - Klinikbetrieb läuft weiter

Verkohlter Toast sorgt für Brandeinsatz in Northeimer Helios-Klinik

Ein verkohlter Toast hat für einen Einsatz der Feuerwehr in der Northeimer Helios-Klinik gesorgt. 

Glimpflich ist ein Feuerwehreinsatz am Montagvormittag in der Northeimer Helios-Klinik abgegangen. Ein verbrannter Toast in einem Toaster hatte einen Rauchmelder in einem Pausenraum ausgelöst. 

Daraufhin waren die Feuerwehren aus Northeim, Edesheim und die Conti-Werkfeuerwehr alarmiert worden, die mit 30 Kräften vor Ort waren.

Laut Einsatzleiter Sebastian Schipper von der Northeimer Feuerwehr war einzig der Flur vor den Operationsräumen verqualmt, in den OP selber herrscht dauerhaft Überdruck, sodass von außen kein Qualm eindringen kann. Trotzdem habe die Feuerwehr der Klinik empfohlen, Schadstoffmessungen vornehmen zu lassen. 

Laut Polizei Northeim entstand weder ein Personen- noch ein Gebäudeschaden, der Klinikbetrieb konnte ungehindert weiterlaufen.

Lesen Sie auch: Brand in Fritzlarer Hospital: Möglicherweise war es fahrlässige Brandstiftung

Hier liegt die Helios-Klinik:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.