Passantin hörte Tier wimmern

Northeim: Feuerwehr rettet eingeklemmtes Katzenbaby

+
Nach der Rettung kam das Kätzchen in die Northeimer Tierklinik, wo sich jetzt Jaqueline Brandt um die Fundkatze kümmert.

Northeim. Für die Rettung einer erst wenige Tage alten Katze haben Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Northeim am Mittwochnachmittag alles gegeben.

Eine Passantin hatte mittags im Bereich Wallstraße/Wilhelmstraße eine Katze jammern gehört. Nachdem sie aber kein Tier entdeckt hatte, war sie zunächst weitergegangen.

Als sie gegen 16 Uhr auf dem Rückweg war, hörte sie das Tier erneut wimmern. Sie lokalisierte die Geräusche hinter einem Stromverteilerkasten.

Katzenrettung durch die Feuerwehr: Mit großem Aufwand retteten die Feuerwehrleute das nur wenige Tage alte Tier.

Da sie die kleine Katze aber nicht selbst befreien konnte, alarmierte sie per Handy die Feuerwehr. Die rückte mit acht Einsatzkräften an. Schnell war klar, dass das kleine Tier zwischen dem Stromkasten und einer Mauer eingeklemmt ist.

Um an die Katzen zu kommen, musste ein Teil der Mauerabdeckung entfernt und der Stromkasten zum Teil auseinandergebaut werden. Mit verschiedenen Werkzeugen und Hilfsmitteln wurde das Tier schließlich befreit.

Danach wurde es in einer von der Feuerwehr mitgebrachten Box von den Einsatzkräften in die Northeimer Tierklinik gebracht. Dort nahm Mitarbeiterin Jaqueline Brandt die Katze in Empfang. Schnell stand fest, dass es sich um eine weibliche, nur wenige Tage alte Katze handelt.

Schon Mittwochmittag hatten Passanten eine weitere kleine Katze in der Tierklinik abgegeben, die sie ebenfalls im Bereich Wallstraße/Wilhelmstraße entdeckt hatten.

Ob die Tiere dort ausgesetzt worden waren, konnte bislang nicht festgestellt werden. Es handelt sich höchstwahrscheinlich um Katzen der Rasse Britisch Kurzhaar.

Weitere Informationen gibt es in der Northeimer Tierklinik.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.