Northeim: Kundgebung gegen AfD und Zeitschrift Compact

Northeim. Gut 100 Teilnehmer einer Kundgebung auf dem Münsterplatz wollten am Freitagabend eine Veranstaltung von AfD und der Zeitschrift Compact stören.

„Rechtsterrorismus lahmlegen!“ und „Kein Mensch ist illegal“: Mit diesen und anderen deutlichen Worten zeigten am Freitagabend über 100 Teilnehmer einer Kundgebung auf dem Münsterplatz, dass sie die Alternative für Deutschland (AfD) und die rechtspopulistische Zeitschrift Compact, die zeitgleich eine gemeinsame Veranstaltung in der Stadthalle abhielten, nicht in Northeim haben wollen.

Gut 40 Polizisten hatten die Halle zuvor abgesperrt, bis zum Redaktionsschluss verlief die Kundgebung, die unter anderem von der Grünen Jugend Northeim und Göttingen sowie der Basisdemokratischen Linken Göttingen organisiert worden war, friedlich. (kat)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.